Gedichte und Geschichten zum Advent beim Heimatbundtreffen

Heimatbundvorsitzender Dieter Mahlert begrüßt die Gäste beim adventichen KaffeetrinkenKlaus Achilles liest Geschichten zum Advent auf Plattdeutsch vor

Gehrden. 

Einen bunten Nachmittag mit Gedichten, Geschichten und Musik erlebten rund sechzig Mitglieder und Freunde der Heimatbundgruppe Gehrden in der Vorweihnachtszeit. Der erste Vorsitzende Dieter Mahlert trug Verse zum Advent vor. Danach machte sich Klaus Achilles seine Gedanken zum „Nix schenken in der Familie zu Weihnachten“ in plattdeutscher Sprache. Friedrich Görsmann las eine kurze Adventsgeschichte vor und hob die Vorzüge der Burgbergstadt als liebenswerte Stadt im Calenberger Land hervor. Beim Kaffeetrinken und Kuchenessen plauderten die Heimatbundfreunde im geselligen Kreis.
Die Gehrdener Gruppe feierte in diesem Jahr mit einem Empfang zur Jahresversammlung des Heimatbundes Niedersachsen auf dem Untergut in Lenthe und einem Erinnerungsabend „70 Jahre Heimatbund -70 Jahre Gehrdener Stadtentwicklung“ mit über 200 begeisterten Zuhörern sein Jubiläum zur Vereinsgründung vor 70 Jahren. Vorsitzender Dieter Mahlert freute sich, dass die Angebote mit Vorträgen, Fahrten und geselligen Treffen ein großes Interesse finden und im Jubiläumsjahr regelmäßig gut besucht wurden. Im nächsten Jahr beginnt die Veranstaltungsreihe des Heimatbundes Gehrden in der zweiten Januarhälfte mit einem Themenabend zu Hermann Löns.

we, 07.12.2016, 17:45
Redakteure CON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?