Gegenwind aus Wennigsen formiert sich

Reproduktion: Gebauer

Degersen / Wennigser Mark / Redderse / Egestorf. 

Unter dem Motto „Gegenwind aus Wennigsen“ hat sich ein lockerer Bürgerzusammenschlusses in Wennigsen und Umgebung gebildet, in dem sich die ein Windkraftgebiet in Degersen ablehnenden Bürger zusammengefunden haben. Gemeinsam will die Gruppierung jetzt Einwände bezüglich der Änderung des Regionalen Raumordnungsprogramms (RROP) gegenüber der Region Hannover geltend machen. "Wir positionieren uns aus diversen Gründen eindeutig gegen die wieder beabsichtigte Ausweisung eines Vorrang-Gebiets zu „Windenergie-Nutzung“ der „Potentialfläche Barsinghausen-Gehrden-Wennigsen 01“ und fordern von der Region Hannover dieses Vorranggebiet wieder vollständig aus ihrem Satzungs-Entwurfs zu streichen", betont Axel Gebauer von der Initiative.

 

"Im Ergebnis sind im jetzigen Entwurf sehr viele andere zuvor als geeignet eingestufte Windkraft-Gebiete herausgefallen; die schon als ungeeignet verworfene Fläche hier wurde aber nunmehr etwas verkleinert wieder als geeignet eingestuft. Als maßgeblicher Grund wird eine in der ersten Planung nicht konkret genug festgelegte Hubschrauber-Tiefflugstrecke angeführt, die als Ausschlusskriterium für Windkraftwerke nunmehr doch nur einen kleinen Teil der ursprünglichen Planungsfläche berührt", erklärt Gebauer.

 

Am Ende des Artikels findet sich ein Auszug des Informationsblatts der Initiative. "Dieses Informationsblatt werden wir unter dem Motto >Gegenwind aus Wennigsen< beginnend am Wochenende an die Haushalte verteilen. Das Informationsblatt enthält neben Informationen zum RROP auch eine Anregung an die Bürger, sich bei ablehnender Haltung zu den Planungen gegenüber der Region zu äußern. Dies muss kurzfristig erfolgen, da die Frist für Bürger-Stellungnahmen zum RROP bereits am 11. Mai abläuft", weist Gebauer auf schnelles Handeln hin. Außerdem ruft Gebauer zur Teilnahme der Bürger an der nächsten Sitzung des für das RROP zuständigen Ausschusses für Regionalplanung, Naherholung, Metropolregion und Europaangelegenheiten in der Region Hannover Hildesheimer Straße 20, Hannover, Raum 61 am 12. April um 14 Uhr auf. "Das RROP ist dort zwar nicht auf der Tagesordnung, dürfte jedoch unter >Fragen von Einwohnern< auch kurz thematisiert werden können", ist er sich sicher.

bri, Reproduktion: Gebauer, 09.04.2016, 09:05
Dateien:
160408_Auszug_Informationsschrift_-_Kopie.pdf0.9 M
Redakteure CON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?