Gehrdener Feuerwehr rückt sechs Mal aus

Zum Heckenbrand in Lenthe rückten die Gehrdener als Verstärkung an. Foto: FF Lenthe

Gehrden / Lenthe. 

Allein die Feuerwehr Gehrden meldete zum Jahreswechsel 2016/2017 sechs Einsätze. Los ging es bereits am Silvestertag um kurz nach 14.30 Uhr:


31.12.2016 Alarmzeit 14:34 Uhr
Ausgelöste Brandmeldeanlage
Die automatische Brandmeldeanlage eines Supermarktes alarmierte die Feuerwehr, weil ein Rauchmelder oberhalb des Backshops ausglöst hatte. Die Feuerwehr erkundete den betreffenden Bereich in einer Zwischendecke u. a. mit einer Wärmebildlkamera. Ein Auslösgrund konnte nicht festgestellt werden. Der Betreiber wird die Meldetechnik von einer Servicefirma überprüfen lassen. Der Einsatz für die 32 Einsatzkräfte des Löschzuges war nach 30 Minuten beendet.


31.12.2016 Alarmzeit 21.20 Uhr
Feuer - Rauchentwicklung in Elektrounterverteilung
Im Keller eines Restaurants am Steintor ist es zu einem Schwelbrand in einer Elektro-Unterverteilung gekommen. Die Feuerwehr setzte einen Trupp unter Atemschutz mit einem CO²-Löscher ein und löschte das Feuer. Der betroffene Bereich wurde stromlos geschaltet. Anschließend wurde der Keller mit einem Druckbelüfter entraucht und die Schadenstelle mit einer Wärmebildkamera kontrolliert. Die Schadenhöhe ist nicht bekannt. Eine Fachfirma muss die elektrische Anlage instandsetzen. Die Einsatzstelle wurde dem Eigentümer übergeben.


31.12.2016 Alarmzeit 22.04 Uhr
Feuer - Rauchentwicklung und Feuer im Gebäude
Auf der Rückfahrt zum Feuerwehrhaus wurden die Einsatzkräfte erneut von der Leitstelle alarmiert. In einem
leerstehenden Haus im Steinweg war Feuerschein und eine Rauchentwicklung gemeldet. Unbekannte hatten durch eine zerstörte Fensterscheibe Knallkörper in das Gebäude geworfen. Diese hatten den Fußbodenbelag entzündet. Ein Trupp unter Atemschutz löschte das Feuer in dem Gebäude mit einem C-Rohr. Das Gebäude wurde anschließend belüftet. Die Einsatzstelle wurde der Polizei übergeben. Sie hat die Ermittlungen aufgenommen.


01.01.2017 Alarmzeit 00:50 Uhr
Feuer - Heckenbrand
Kurz vor ein Uhr wurde die Feuerwehr Gehrden zur Unterstützung zu einem Heckenbrand in Lenthe alarmiert.
In der Starße „Drei Kronen“ war eine Hecke in Brand geraten. Die Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Lenthe hatten das Feuer schnell unter Kontrolle und abgelöscht. Die anrückenden Fahrzeuge aus Gehrden konnten die Alarmfahrt abbrechen.


01.01.2017 Alarmzeit 01.05 Uhr
Feuer - Erkundung Feuerschein
Auf der Alarmfahrt nach Lenthe sahen die Einsatzkräfte hellen Feuerschein in einem Garten in der Nenndorfer Str. in Everloh. Da die Kräfte in Lenthe nicht benötigt wurden, fuhren die Fahrzeuge zur Erkundung an. Es handelte sich um ein größeres , nicht angemeldetes. Lagerfeuer. Aufgrund des Funkenfluges wurde angeordnet das Feuer abzulöschen. Die Bewohner löschten es darauf hin mit einem Gartenschlauch.


01.01.2017 Alarmzeit 3:37 Uhr
Feuer - Brennt Hausfassade
Um 3.37 Uhr wurde die Bereitschaft der Feuerwehr Gehrden erneut alarmiert. An einem Wohnhaus in der
Barsinghäuser Straße brannte die Fassade aus Wärmedämmmaterial sowie Kunststoffregentonnen, die am Gebäude standen. Die Bewohner hatten erfolgreich einen ersten Löschversuch unternommen. Die Einsatzkräfte setzten ein C-Rohr unter Atemschutz ein und löschten die brennende Fassade entgültig. Der betroffene Bereich am Gebäude wurde mit der Wärmebildkamera kontrolliert. Zur Klärung der Brandursache und zur Feststellung der Schadenhöhe hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen.

bri / Fricke, Foto: FF Lenthe, 01.01.2017, 09:59
Redakteure CON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?