Gehrdener Ortschaften begrüßen den Mai

Everloh. 

Nach der traditionellen Lyrafeier in Alt-Gehrden und geselligen Treffen unter dem Maibaum in Leveste und Redderse am Vorabends zum 1. Mai fanden in einigen Gehrdener Ortschaften weitere Maifeiern bei bestem Wetter statt. Ein Everloh ist das Maibaumaufstellen durch die Spielgemeinschaft Everloh-Ditterke eine langgehegte Dorftradition. Bereits zum 28. Mal wurde der Maibaum am Everloher Dorfgemeinschaftshaus aufgestellt. Ortsbürgermeister Gerhard Finger wies noch auf das bevorstehende Großereignis hin. Am Freitag und Samstag, 10. und 11. Juni, wird das Dorfjubiläum „1000 Jahre Everloh“ gefeiert.

Wilfried Quaß als Vorsitzender der SG Everloh-Ditterke freute sich, viele Everloher sowie Gäste aus den Nachbarortschaften  zur Maifeier begrüßen zu können. Die starken Männer aus Everloh richteten den weißblauen Maibaum mit einer großen Krone und Bändern auf. „Wie in jedem Jahr steht der Maibaum etwas in Schieflage. Auch das ist Tradition“, konnte sich Wilfried Quaß nicht verkneifen. Für Ehrenmitglied und Gründungsmitglied Josef Schaffhauser, Rudolf Welk, Günter Scholz, Klaus-Peter Hackbarth, Hans-Joachim Hische, Manfred Sonntag und Walter Schaffhauser hatte der SG-Vorsitzende die neuen goldenen Ehrennadeln für über 50-jährige Mitgliedschaft mitgebracht, die bei der Maifeier erstmalig verliehen wurden. Neben Bratwürstchen und Steaks vom Grill als deftige Stärkung hatten die Everloher Frauen wieder selbstgebackenen Kuchen und Torten zur Maifeier beigesteuert. „Ich danke allen, die zum Gelingen unserer familiäre Maifeier wieder beigetragen haben“, sagte Wilfried Quaß.

we, 01.05.2016, 13:47
Redakteure CON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?