Golfplatz: Landwirte erhalten Bedenkzeit

Leveste / Redderse / Gehrden / Lemmie. 

Seit einigen Jahren sucht der 1. Golfclub Gehrden nach einer geeigneten Fläche für den Bau einer Golfanlage mit 18-Loch. Am vergangenen Donnerstag fand in Gehrden eine Informationsveranstaltung für die Landwirte südlich des Gehrdener Bergs statt. Eine mögliche Fläche für den Platz ist zwischen Leveste und Redderse. Sie folgten der Einladung des Bürgermeisters Cord Mittendorf. Der Golfclub stellte den rund 15 betroffenen Landbesitzern ihre Pläne vor. Für den Bau der Anlage werden rund 17 Hektar benötigt. "Also bisher haben wir noch keine positive Rückmeldung bekommen, einige der Landwirte lehnen das Angebot kategorisch ab", erklärte Thomas Wagner, der Präsident des Golfclubs. Die angesprochenen Landwirte werden jetzt die Möglichkeiten überdenken und im Interessenfall an den Club herantreten. Der Verein schlägt den Grundbesitzern zwei Optionen vor, Kauf oder Pacht. Beide haben vor und Nachteile, für den Kauf muss der Verein Investoren finden und der Landwirt verliert sein Land dauerhaft. Bei der Pacht, kann der Landwirt das Land behalten und bekommt es zurück, falls der Golfplatz aufgegeben wird. Allerdings befürchten die Landwirte, dass das Land nicht wieder landwirtschaftlich nutzbar wird. 

 

 

lin, 03.03.2015, 16:53
Redakteure CON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?