Haus Gehrden lässt Gehhilfen überprüfen

Sven Herzog überprüft die Rollatoren.

Gehrden. 

Ran an den Rollator. Das war das Motto im Haus Gehrden, zu dem einmal mehr Sven Herzog von dem Sanitärunternehmen „Teraske“ aus dem Weserbergland als Fachmann hinzugezogen wurde. Der Techniker begutachtete überaus kritisch den Zustand der Rollatoren, die ihm vorgeführt wurden. „Das ist ähnlich einer Prüfung eines Autos beim TÜV“, erklärte Sven Herzog. Der Reifenzustand, die Bremsen, die Beweglichkeit der Teile, der Laufkomfort und vieles mehr wurden in Augenschein genommen. Und wo der Fachmann Handlungsbedarf sah, da wurde gleich einmal ein wenig geschraubt und justiert, bzw. erklärt, dass dieses oder jenes technische und mechanische Teil nun langsam aber sicher einmal ausgewechselt werden muss. „Die Rollatoren müssen sich schon in einem einwandfreien Zustand befinden, damit sie für ihre Nutzer ein sicherer Hilfsgegenstand sind und keine Gefahrenquelle“, erklärte Pflegedienstleiter Jens Paul.

Der Wintercheck der Rollatoren wird regelmäßig durchgeführt. „Hier und da haben sich kleinere Mängel gezeigt, die wir entweder sofort oder in kürzester Zeit ausbessern konnten, sodass alle Bewohnerinnen und Bewohner, die auf einen Rollator angewiesen sind, diesen auch wieder benutzen konnten“, ergänzte Jens Paul.

red, Foto: privat, 20.12.2016, 10:06
Redakteure CON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?