Jetzt doch Windräder zwischen Degersen und Redderse?

In Holtensen wurden Windräder abgebaut.

Degersen / Redderse. 

Die Felder wzsichen Redderse und Degersen sind heiß begehrt. Nicht nur ein Golfplatz könnte sich dort schön einpassen, auch die SuedLink-Trasse mit drei Parallel-Strecken könnte hier vorbeigeführt werden. Und dann gibt es auch immer noch die Idee, einen Windpark an dieser Stelle anzusiedeln. Die Beschlüsse der beiden Kommunalräte spielen dabei keine große Rolle - das wurde im Ortsrat Degersen kürzlich klar. Eine Nachfrage bei der Region Hannover lässt aufhorchen: "Die Region Hannover ist verpflichtet, unabhängig von Ratsbeschlüssen das Regionsgebiet flächendeckend auf Eignung und Ausschlussgründe für Windkraftstandorte zu untersuchen", teilte Regions-Sprecher Klaus Abelmann mit.

Das Oberverwaltungsgericht Schleswig hatte kürzlich mehrere Regionalpläne für ungültig erklärt, bei denen bestimmte Orte wegen ablehnender Ratsbeschlüsse ausgeschlossen wurden: "Auch die Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts gibt sehr strenge Vorgaben für die Planung. Das gilt übrigens such für die gemeindliche Planung: auch sie darf ohne flächendeckende systematische Planung keine Gebiete willkürlich für Windkraft ausschließen. Gleichwohl verfolgen wir eine Windkraftplanung mit Augenmaß. Wir werden unsere Windkraftplanung in den nächsten Tagen veröffentlichen", kündigte Abelmann an.

hug, 16.03.2015, 10:27
Redakteure CON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?