Klimafreundlicher Grillkorb für Karin und Reinhard Eike

Jan Scheffczyk (Mitte) von der Strombewegung Calenberger Land überreichte einen klimafreundlichen Grillkorb an Karin und Reinhard Eike.

Gehrden / Pattensen. 

Das EM-Endspiel Frankreich:Portugal am Sonntagabend wollen sich Karin und Reinhard Eike bei einem Grillabend gemeinsam mit Freunden anschauen. Da kommt der Gewinn eines „klimafreundlichen Grillkorbes“ gerade zur richtigen Zeit. Am Infostand der Strombewegung Calenberger Land auf dem Bauernmarkt hatten Karin und Reinhard Eike eine Teilnahmekarte für ein Gewinnspiel ausgefüllt. Geschäftsführer Jan Scheffczyk von der Strombewegung Calenberger Land brachte jetzt den Grillkorb mit allen Zutaten für einen gelungenen Grillabend vorbei. Das Besondere an dem klimafreundlichen Grillkorb ist, dass der Korb mit frischen und gesunden Produkten aus der Region gefüllt ist. „Alle Erzeugnisse haben einen kurzen Transportweg vom Erzeuger bis zum Verbraucher. Argentinisches Rindfleisch gehört deshalb nicht dazu“, betonte Jan Scheffczyk. Ein klimafreundliches Verhalten beginnt bereits bei kleinen Dingen im Alltag. Die Strombewegung Calenberger Land setzt auf Nachhaltigkeit und Klimaschutz durch den Einkauf von Strom aus regionalen Erzeugerquellen, weiter auf Bio-Strom aus regenerativen Energiequellen und eine Schärfung des Bewusstseins bei den Verbrauchern. „Am Beispiel des klimafreundlichen Grillkorbes mit regionalen Erzeugnissen können wir diese Nachhaltigkeit auch aufzeigen“, so Jan Scheffczyk. Dazu verriet er noch Grillrezepte, die er selbst schon mit Erfolg umgesetzt hat und die im beigefügten Kochbuch „Grillen und draußen essen“ nachzulesen sind.

we, 09.07.2016, 00:58
Redakteure CON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?