Land fördert Baumaßnahmen des Klinikums Robert Koch mit 450.000 Euro

SPD-Landtagsabgeordneter Stefan Politze

Gehrden. 

Das Land Niedersachsen stellt den Krankenhäusern kurz vor Weihnachten finanzielle Mittel zur Förderung von kleinen Baumaßnahmen zur Verfügung. Sozialministerin Cornelia Rundt teilte Stefan Politze, betreuender Landtagsabgeordneter der SPD für Gehrden, auf Anfrage mit, dass auch das Klinikum Robert Koch in der Von-Reden-Straße in Gehrden eine Unterstützung erhält.

Aus dem Etat des Krankenhausförderprogrammes zur Förderung von kleinen Baumaßnahmen wurden zum Jahresende 4,5 Millionen Euro bewilligt. „Das Klinikum Robert Koch Gehrden wird eine voraussichtliche Gesamtförderung von 450.000 Euro vom Land Niedersachsen erhalten“, freut sich Stefan Politze, „die Mittel sind für die Zentralisierung der Radiologie, sowie für Aufenthaltsräume vorgesehen.“

Die Klinik hatte für die Ausstattung der Bereiche insgesamt 454.366 Euro beantragt. Für das Jahr 2016 sind vom Land Niedersachen 450.000 Euro bewilligt worden. Damit können die beantragten Maßnahmen umgesetzt werden. „Das Land Niedersachsen sorgt für eine wohnortnahe, qualitativ hochwertige medizinische Versorgung der Bevölkerung“, bekräftigt Politze.

red, 23.12.2016, 17:30
Redakteure CON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?