Landesweiter Jazz-Workshop in der Calenberger Musikschule

Gehrden. 

Vom Swing bis zum kubanischen Chachacha, vom Blues bis zum Latin-Jazz, von der Bläserimprovisation bis zum ausgefeilten Jazzchor-Arrangement: Für alle Instrumentalisten mit Spielpraxis und Sänger führt die Calenberger Musikschule in Zusammenarbeit mit der Landesarbeitsgemeinschaft (LAG) Jazz am Samstag und Sonntag, 19./20. November, einen landesweiten Jazz-Workshop in Gehrden durch. Die bundesweit bekannte Dozenten Sandra Gantert, Andreas Burckhardt und Kurt Klose werden praxisnah unter anderem die Themen Improvisation, Bläsergruppenarbeit, Arrangement, Stilistik, Solo-Gesang, Jazzchor, Latin Percussion und Ensemblearbeit behandeln. Das zweitägige Seminar, das seit vielen Jahren regelmäßig im November in Gehrden stattfindet, wendet sich in erster Linie an Musiker mit Ensembleerfahrung, aber auch an Musikpädagogen und Bandleiter, die bisher geringe oder keine Erfahrungen mit dem zeitgenössischen Jazz gemacht haben. Der Workshop beginnt am Samstag, 19. November, um 10 Uhr in der Calenberger Musikschule (Oberschule) in Gehrden, Lange Feldstr. 10, und endet am Sonntag, 20. November, um etwa 17.30 Uhr. Die Teilnehmergebühr beträgt 95 Euro. Schüler, Studenten und Auszubildende zahlen 55 Euro. Weitere Informationen zu Inhalten des zweitägigen Seminars und Dozenten das Anmeldeformular gibt es auf www.calenberger-musikschule.de oder unter der Telefonnummer 0 51 08 / 92 71 50.

red/we, 24.10.2016, 11:56
Redakteure CON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?