Lehrstellen-Atlas: Hier geht's zur Ausbildung

Von links: der Landtagsabgeordnete und Schirmherr der Ausbildungsmesse Max Matthiesen, Frank Willmann von der IHK, Organisatorin Jennifer Gäfke, Sparkassenvorstand Reinhard Meyer, Yvonne Salewski von pro regio und der Erste Stadtrat Georg Robra

Barsinghausen / Gehrden. 

Druckfrisch wurde die zweite Auflage des Lehrstellen-Atlas' für Barsinghausen beim 5. Ausbilderfrühstück präsentiert. Auf mehr als 100 Seiten gibt es nicht nur Informationen rund um die ausbildenden Unternehmen, sondern auch Tipps und Hinweise für eine erfolgreiche Bewerbung und das richtige Auftreten in einem Bewerbungsgespräch. Yvonne Salewski, Geschäftsführerin von pro regio, dankte für die Unterstützung bei der Erstellung des Lehrstellen-Atlas'. „Insbesondere Jennifer Gäfke vom Landtagsbüro Dr. Max Matthiesen hat sich mit der Erfassung der Firmendaten intensiv eingebracht“, sagte sie. Dr. Max Matthiesen selbst dankte der Stadt und den beteiligten Unternehmen für die finanzielle Unterstützung. Der Lehrstellen-Atlas ist ein Baustein in dem Gefüge rund um Schule und Ausbildung in Barsinghausen und den angrenzenden Kommunen. „Die Vernetzung aller Beteiligten ist sehr wichtig“, betonte Matthiesen erneut. Dazu gehört auch das Ausbilderfrühstück in der Waschkaue, an dem mehr als 50 Personen teilnahmen. Nehmen den Gesprächen der Teilnehmer gab es zwei Impulsreferate von Yvonne Salewski und Frank Willmann von der IHK-Hannover zu den Themen Ausgestaltung einer Ausbildungsmesse und zur Ausbildungsoffensive der Handelskammer. Am Dienstag, 5. April, von 9.30 bis 13 Uhr findet wieder die Ausbildungsmesse statt. Bisher haben laut Organisatorin Jennifer Gäfke 40 Firmen ihre Teilnahme zugesagt. Darunter sind sechs Betriebe, die erstmals teilnehmen.

bri, 04.03.2016, 17:10
Redakteure CON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?