Mehrgeschossbau im "Langen Feld III" ?

Ein erstes Konzept sieht wie folgt aus: In der Mitte könnte mehrgeschossiges Wohnen entstehen, darum Einfamilienhäuser. Doch die Fraktionen werden das erste Konzept zunächst beraten. Foto: Screenshot der Ausarbeitung von Christine Feller, Dipl.-Ing. Architektin / Stadtplanerin, Assessorin des Baufachs, Planungsgruppe Lärchenberg

Gehrden. 

Die Stadt Gehrden macht die ersten Schritte auf ein weiteres Neubaugebiet am Ostrand von Alt-Gehrden zu. Nach den beiden Neubaugebieten "Im Thiemorgen" und "Großes Neddernholz" soll nun das Lange Feld III ausgewiesen werden (siehe Foto).

"Wir stehen erst am Anfang der Planungen", erklärte Fachbereichsleiter Wolfgang Middelberg den Ausschussmitgliedern. Es handelt sich hierbei um ein erstes Konzept, welches die Architektin Christine Feller vorstellte.
Feller betonte, dass das Neubaugebiet nicht zu sehr in das Landschaftsbild eingreifen soll. Aus diesem Grund wurde der mehrgeschossige Bau in die Mitte des Neubaugebiets platziert, außen herum sollen maximal zweigeschössige Neubauten entstehen. Zunächst will Feller weitere Informationen von Trägern öffentlicher Belange und den Bürgern um das neue Neubaugebiet sammeln. Geplant sind mindestens 114 neue Wohneinheiten.

Der mehrgeschossige Wohnbau in der Mitte des Neubaugebiets muss bei den Parteien vorerst diskutiert werden. Die SPD sorgte sich insbesondere um die Entwicklung des Verkehrs. Die Mehrgeschossbauten müssten auch in das Bild des Neubaugebietes passen. Auch die CDU schloss sich dem an. Um den Verkehr zu entlasten, sollte eine mehrgeschossige Bebauung noch einmal überdacht werden. Middelberg jedoch erklärte: "In Gehrden ist preisgünstiger Wohnraum sehr gefragt. Das sind Überlegungen, die gemacht werden müssen." Auch Feller berichtete, dass bei mehrgeschossigen Wohnbauten auch mehr Parkplätze zur Verfügung gestellt werden.

Die Fraktionen werden das erste Konzept nun beraten.

cms, 09.03.2016, 00:00
Dateien:
III.BA_Langes_Feld_01.pdf2.9 M
Redakteure CON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?