„Napola – Elite des Führers“ am MCG

Gehrden. 

Respekt vor dem Mut, das nicht ganz einfache Thema auf die Bühne zu bringen! Respekt vor den Leistungen der jungen Darsteller des Matthias-Claudius-Gymnasiums, die in eindringlichen Szenen das Thema an die Zuschauer heranbrachte.

Mit „Napola – Elite des Führers“ nach der Vorlage aus einer gleichnamigen Filmproduktion wurde in diesem Jahr ein beeindruckendes Schauspiel von Theatermachern und den jungen Darstellern auf die Bühne gebracht.

Deutschland 1942: Das Hitler-Regime ist auf dem Höhepunkt seiner politischen und militärischen Macht. Der 17-jährige Friedrich ist ein talentierter Boxer. Dies öffnet ihm die Türen zum Eliteinternat Napola, einer Nationalpolitische Erziehungsanstalt. Gegen den Wunsch seiner Eltern geht Friedrich in dieses Internat, in dem junge Männer möglichst früh auf die nationalsozialistische Ideologie eingeschworen und im Sinne des Nationalsozialismus erzogen werden. Friedrich ist begeistert, um sich aus alten Klassenschranken zu befreien und sieht Chancen auf eine große Karriere. Doch als er Albrecht und dessen pazifistische Denkweise kennenlernt, keimen Zweifel an der Herrlichkeit des Führers und seiner Diktatur auf.
In ihrem Theaterprojekt befassen sich die 45 Schülerinnen und Schüler des elften Jahrganges mit der Wandlung des Protagonisten Friedrich von anfänglicher Sympathie bis zur Ablehnung des nationalsozialistischen Systems. Ein starker Stoff, eine starke Aufführung: In manchen Szenen stellte sich eine Gänsehaut bei den Zuschauern in der Aula ein.
Ludger Deters als Spielleiter, seinen zahlreichen Helfern bei der Realisierung des Projektes und den Darstellern gelang mit dieser Aufführung ein herausragendes Schauspiel am Matthias-Claudius-Gymnasium.

Die jungen Darsteller nahmen erneut am „Jugend spielt für Jugend“-Festival des Jungen Schauspiels in Hannover teil und erlebten die Premiere ihres Stückes im Ballhof. Nach der Premiere am Matthias-Claudius-Gymnasium ist „Napola – Elite des Führers“ noch einmal am Sonntag, 12. Juni, um 17 Uhr im Gehrdener Gymnasium zu sehen. Eine weitere Aufführung steht am Freitag, 5. August, um 20 Uhr auf der Bergbühne Empelde an.

we, 10.06.2016, 00:03
Redakteure CON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?