Nedderntor: Erweiterung um zwei Krippengruppen

In der Roten Schule am Nedderntor werden zwei Krippengruppen eingerichtet.

Gehrden. 

Die städtische Kindertagesstätte „Am Nedderntor“ wird kurzfristig um zwei Krippengruppen mit jeweils 15 Kindern erweitert. Die Räumlichkeiten der Roten Schule am Nedderntor werden damit komplett in eine Kindertagesstätte umgewandelt. Damit kann die Stadt Gehrden weiterhin den Rechtsanspruch auf einen Krippenplatz erfüllen.

Nach den vorliegenden Anmeldungen für einen Krippenplatz und den jetzigen Belegungszahlen ist ab Sommer 2016 der Rechtsanspruch auf einen Krippenplatz nicht mehr gesichert. Deshalb musste die Verwaltung schnell handeln und kurzfristig 30 zusätzliche Krippenplätze in zwei Gruppen mit jeweils 15 Kindern schaffen. Dies gelingt jetzt mit der Unterbringung der beiden zusätzlichen Krippengruppen in der Roten Schule. Dafür muss die Volkshochschule Calenberger Land mit ihrer Geschäftsstelle und Seminarräumen aus den Räumlichkeiten kurzfristig ausziehen. Die VHS zieht in die Räume der Sozialstation an der Hornstraße und ist dort barrierefrei und in unmittelbarer Nähe zur Stadtmitte gut zu erreichen. Die Sozialstation zieht wiederum in neue Räumlichkeiten im ehemaligen Getränkemarkt an der Kirchstraße um.

Die Kosten für die Umbaumaßnahmen in der Roten Schule für die künftige Unterbringung der beiden Krippengruppen belaufen sich auf 296.000 Euro. Davon übernimmt das Land Niedersachsen einen Betrag von 203.000 Euro aus einem Landeszuschuss. Der Restbetrag von 93.000 Euro wird von der Stadt Gehrden finanziert und ergibt sich aus einer Minderauszahlung für die Erweiterung der Mensa in der Oberschule Gehrden. Der Rat der Stadt Gehrden stimmte der Maßnahme und ihrer Finanzierung mit einstimmigem Beschluss zu.

we, 14.04.2016, 11:14
Redakteure CON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?