Neuer Trassenverlauf für B 65 ?

Weit südlich um Everloh (rechts im Bild) soll die neue B 65 verlaufen.

Gehrden. 

Abweichend vom Regionalen Raumordnungsprogramm für die Region Hannover sieht der Bundesverkehrswegeplan 2030 in seinem zweiten Entwurf vom März 2016 eine Neutrassierung der Bundesstraße 65 mit einem südlichen Verlauf von Everloh, Ditterke und Göxe vor. Von dem vorhandenen vierspurigen Verlauf von Hannover-Empelde ist die Fortsetzung eines vierspurigen Ausbaus mit deutlichem südlichem Verschwenk um Everloh, einem südlichen Bogen um Ditterke herum und bis nach Göxe vorgesehen. Das Bundesverkehrsministerium unterstreicht dabei den vordringlichen Bedarf dieser Baumaßnahme, letztlich auch zur Entlastung der Bundesautobahn A 2. Dies teilte Fachbereichsleiter Wolfgang Middelberg in der Sitzung des Ausschusses für Bau- und Städteplanung mit. Die Stadt Gehrden strebt eine gemeinsame Stellungnahme der betroffenen Kommunen an. „Außerdem ist nicht nachgewiesen, ob es eine Untersuchung von Planungsvarianten gibt“, so Middelberg.

we, 07.04.2016, 12:50
Redakteure CON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?