Region Hannover bestellt Naturschutz- und Wolfsbeauftragte

Gehrden / Wennigsen. 

Drei neue Gesichter, dazu vier altgediente Experten für Flora und Fauna: Mit der Übergabe der Ernennungsurkunden und einer kurzen Belehrung über Rechte und Pflichten hat der Umweltdezernent der Hannover, Axel Priebs, die ehrenamtlichen Naturschutzbeauftragten für die Städte Hannover – Bereich West -, Gehrden, Langenhagen und Wennigsen offiziell „bestellt“. Ihnen zur Seite stehen für die nächsten fünf Jahre erstmals drei Wolfsbeauftragte, die für das gesamte Regionsgebiet zuständig sind.

Bis zum 30. Juni 2021 wurde der Gehrdener Landwirt Heinrich Möller (63) berufen, der in der Burgbergstadt schon seit 2011 das Amt versieht. Der Wennigser Bernd Mros (60) leitet hauptberuflich die Untere Naturschutzbehörde der Stadt Hameln, wird sich aber auch weiter nach Feierabend für die Natur in seiner Heimatkommune einsetzen. Neu in der Riege sind die Wolfsbeauftragten Nina Graupner (39), Thomas Behling (58) und Helge Stummeyer (47). Alle drei sind Mitglieder der Landesjägerschaft Niedersachsen. Ihre Tätigkeit umfasst sowohl die Beratung als auch gegebenenfalls die Rissdokumentation.  Darüber hinaus unterstützen sie die Öffentlichkeits- und Umweltbildungsarbeit durch Informationsveranstaltungen, auch an Schulen und Kindergärten.

cms, 29.06.2016, 04:00
Redakteure CON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?