Region schlägt neue Windvorranggebiete vor

Die orangen Flächen sind der neue Vorschlag, die schraffierten waren bislang favorisiert für Windkraftanlagen.

Die orangen Flächen sind der neue Vorschlag, die schraffierten waren bislang favorisiert für Windkraftanlagen.

Region. 

Die Region Hannover hat heute ihren Vorschlag zum Regionalen Raumordnungsprogramm 2015 hinsichtlich der Windvorrangstandorte öffentlich gemacht. Auf den Karten-Bildern ist zu erkennen, dass die im Regionalen Raumordnungsprogramm von 2005 in Gehrden und Wennigsen ausgewiesenen Flächen (schraffiert) im aktuellen Entwurf nicht mehr als Vorrangstandorte betrachtet werden. Das Gebiet in Barsinghausen-Holtensen in Richtung Seelze wird reduziert. Im bereich Völksen findet eine Verschiebung der bisherigen Fläche nach Osten in Richtung Gestorf statt. Auf der Grenze zwischen Pattensen und Hemmingen bleibt es weitestgehend beim bisherigen Areal, dafür verschieben sich die Plangebiete an der Grenze zu Sarstedt Richtugn Süden und werden erheblich ausgeweitet. Ähnlich sieht es im Bereich von Schulenburg aus. Nur kleine Veränderungen sind auf Ingelner Gebiet zu verzeichnen, hier wird ebenfalls die bisher ausgewiesene Fläche gen Osten verschoben. Eine deutliche Erweiterung der Vorrangflächen findet damit ausschließlich im Bereich der Stadt Pattensen statt, alle anderen Flächen werden verschoben, aber nicht wesentlich in ihrer Größe verändert.

hug, 20.03.2015, 13:41
Redakteure CON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?