Spieker: "Der Rat wurde nicht transparent informiert"

Thomas Spieker.

Gehrden. 

Der CDU-Stadtverbandsvorsitzende Thomas Spieker fordert eine gerechtere Staffelung der Kita-Gebühren. "Gebührenerhöhungen müssen für Familien tragbar bleiben. Es kann nicht sein, dass Gebührenerhöhungen für Eltern teils drastisch höher ausfallen als von der Verwaltung kommuniziert" reagierte er auf die Diskussion um die heftig kritisierte Neufassung der Kita-Gebührenordnung der Verwaltung. Bürgermeister und Verwaltung hätten den Rat nicht transparent informiert. "Es passt auch nicht zusammen, insbesondere junge Familien als Neubürger anzuwerben und sie dann mit unverhältnismässig hohen Kita-Gebühren zu belasten", so Spieker. Jetzt sollte die Gebührensatzung ausgesetzt werden. Beitragserhöhungen müssten gerechter gestaltet werden.  

bri, 03.08.2016, 10:55
Redakteure CON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?