Spuren der Geschichte auf dem Suerser Berg

Heimatbundmitglieder Hans Hentschel (von links), Olaf Mittag von Werbeagentur Faktor, Hartmut Neumann, Walther Heine, Fred Ebeling und Dieter Mahlert mit der Info-Tafel für den Suerser Berg.

Gehrden. 

Die Spuren der Geschichte auf dem Suerser Berg lassen sich jetzt leichter nachvollziehen. Die Heimatbund-Gruppe Gehrden lässt dazu eine Info-Tafel am Holle-Denkmal aufstellen.

„Der Gehrdener Berg ist reich an Besonderheiten in der Geschichte und Natur“, sagt Gehrdens Heimatbund-Vorsitzender Dieter Mahlert. Die großformatige Tafel mit Lageplan, einem Bild von Carl Ludwig von Holle und textlichen Erläuterungen ist ein kleiner Baustein, um den Spaziergängern die lokale Geschichte direkt vor Ort näher zu bringen.

Die Tafel weist auf ein Hügelgrab auf der Kuppe des Suerser Berges hin, das in der Zeit um 1000 v. Chr. in der Übergangszeit von der Stein- zur Bronzezeit angelegt worden ist. Bei der Umgestaltung der Bergkuppe für die Errichtung eines Ehrenmals für die Gefallenen beider Weltkriege wurde der Steinkreis mit zehn Metern Durchmesser und das Hügelgrab freigelegt.
Auf der Bergkuppe befindet sich weiter das Holle-Denkmal. Carl Ludwig von Holle, geboren 18. Mai 1783, stammt einem der beiden Rittergüter in Eckerde. Im Verlauf der napoleonischen Kriege diente er zusammen mit Otto von Reden, mit dem er seine Jugend auf der Franzburg in Gehrden verbracht hatte, in einer Königlich Deutschen Legion. Diese Legion kämpfte in der Schlacht bei Waterloo, in der Napoleon seine endgültige Niederlage erlitt. Carl Ludwig von Holle ist bei diesen Kämpfen am 18. Juni 1815 gefallen. Mit dem Holle-Denkmal gibt es somit eine Verbindung zu der Schlacht bei Waterloo vor 200 Jahren.
Olaf Mittag von der Gehrdener Faktor-Werbeagentur fertigte die Informationstafel an, die in Kürze von Mitarbeitern des Bauhofes auf dem Suerser Berg aufgestellt werden soll. Der Heimatbund Gehrden übernimmt die Kosten von rund 1.000 Euro für das gesamte Projekt.

we, 14.03.2016, 01:10
Redakteure CON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?