Stadt sucht Schiedsperson

Gehrden. 

Die Stadt Gehrden sucht einen Bewerber als Schiedsfrau oder Schiedsmann für den Gehrdener Schiedsamtsbezirk I. Der Schiedsamtsbezirk Gehrden I umfasst: Gehrden-Süd, südlich der Straßen Große Bergstraße, Steintor und Gartenstraße, sowie die Ortschaften Lemmie, Leveste und Redderse. Die Schiedsperson ist ehrenamtlich tätig und wird durch den Rat der Stadt Gehrden für fünf Jahre gewählt. Nach der Wahl bedarf es abschließend der Bestätigung und förmlichen Verpflichtung der Schiedsperson durch den Direktor des Amtsgerichts Wennigsen.

Aufgabe der Schiedsperson ist die gütliche Schlichtung streitiger zivil- und strafrechtlicher sowie nachbarschaftsrechtlicher Angelegenheiten. Darüber hinaus sehen die Gesetze in einigen Fällen auch die Durchführung eines Schlichtungsverfahrens vor, bevor es zur Erhebung einer Klage kommen kann.

Für das Amt der Schiedsperson müssen folgende persönliche Voraussetzungen erfüllt sein:

o Der Bewerber muss nach seiner Persönlichkeit und seinen Fähigkeiten für das Amt geeignet sein, im Schiedsamtsbezirk wohnen und dürfen nicht durch eine gerichtliche Anordnung in der Verfügung über sein Vermögen beschränkt sein. Die Fähigkeit zur Bekleidung öffentlicher Ämter darf nicht aberkannt worden sein. Eine entsprechende schriftliche Erklärung ist der Bewerbung beizufügen.

o Vollendung des 30. Lebensjahres

o Die Bereitschaft, Lehrgänge zur Aus- und Fortbildung zu besuchen, muss vorhanden sein.

Geeignete Bewerber besuchen ein Informationsseminar der Schiedsamtsvereinigung, damit sich auch die Vereinigung, die ein Anhörungsrecht hat, ein Bild von der Person machen und eine Empfehlung abgeben kann.

Interessierte Personen sollten Interesse und Freude am Umgang mit Menschen und dem Lesen und Anwenden von Rechtsvorschriften und diversen Formularen mitbringen.

Ihre schriftliche Bewerbung mit einem tabellarischen Lebenslauf senden die Bewerber bis zum 15. August 2016 an die Stadt Gehrden, Fachdienst Ratsbüro, Frau Born, Kirchstr. 1-3, 30989 Gehrden.
Telefonische Auskünfte erteilt der Leiter des Fachdienstes Bürgerservice und Ehrenamt, Herr Brandt, unter der Telefonnummer 05108/6404-330.
Bitte keine Bewerbungen per E-Mail! Bewerbungsunterlagen sind nur als Fotokopien ohne Mappe einzureichen, da die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesendet und nach Abschluss des Auswahlverfahrens vernichtet werden. Zurückgeschickt werden nur Bewerbungen, denen ein ausreichend frankierter und adressierter Rückumschlag beigefügt ist. 

red, 05.07.2016, 11:04
Redakteure CON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?