Tag des Ehrenamtes: Helfertreffen bei Glühwein und Schmalzbroten

Gehrden. 

Zum Tag des Ehrenamtes bedankte sich die Stadt Gehrden und die Freiwilligenagentur Freiraum mit einer kleinen Open-Air-Weihnachtsfeier bei allen ehrenamtlichen Helfern aus der Burgbergstadt und ihren Ortschaften. Vor zwei Holzhütten vom Verein „Gehrden feiert Feste“ versammelten sich ehrenamtliche Helferinnen und Helfer der Freiwilligen Feuerwehren, den DRK-Ortsvereinen, der Tafel Gehrden, Sportvereinen, Kirchen, Mittagstisch im Vierständerhaus und zahlreichen anderen Vereinen, Organisationen und Initiativen vor dem Rathaus. Unter den Wärmepilzen und bei Glühwein, heißem Kakao, Schmalzbroten und frischen Waffeln kamen die Ehrenamtlichen schnell ins Gespräch. Der stellvertretende Bürgermeister Heinrich Meinecke hob in seinen Dankesworten für die Stadt Gehrden die Bedeutung des Ehrenamtes für eine lebendige und aktive Gemeinschaft hervor. Renate Möller von der Freiwilligenagentur unterstrich, dass ehrenamtliche Arbeit zugleich viel Zeit, Verlässlichkeit, Eigeninitiative, Ausdauer und Beharrlichkeit bedeuten und manchmal sei auch ein Rückschlag oder Kritik einzustecken. „Niedersachsen packt an“ lautet das Motto für den Tag des Ehrenamtes und sicher ist dabei: Viele Gehrdener sind mit verschiedenen Aufgabenstellungen mit ihrem ehrenamtlichen Beitrag dabei.

we, 05.12.2016, 17:03
Redakteure CON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?