Viele Geburtstagsgäste: Levester schätzen ihr Gasthaus Behnsen

Leveste. 

„Leveste und das Gasthaus Behnsen gehören einfach zusammen. Und das bereits über 225 Jahre. Wir sind alle glücklich, dass wir noch ein Gasthaus in unserem Ort haben“, brachte es Ortsbürgermeisterin Sigrid Hahn auf den Punkt. Das Gasthaus Behnsen ist ein Mittelpunkt im geselligen Leben der Gehrdener Ortschaft.
Die Vorsitzende des TV Jahn Leveste, Dagmar Conrad, und Manfred Mötje vom Musikzug der Ortsfeuerwehr Leveste können sich Leveste ohne das Gasthaus Behnsen nicht vorstellen. Pastor Andreas Pöhlmann überbrachte die Geburtstagsglückwünsche für die St. Agatha-Kirchengemeinde und nannte das Gasthaus einen unverzichtbaren Treffpunkt für Begegnungen, Gespräche und Geselligkeit.

Zu einem Kaffeenachmittag und einem Festbuffet am Abend waren viele Levester der Einladung von Gastwirt Abdel El Abiad und seiner Ehefrau Zizi gefolgt, um das 225-jährige Bestehen des Gasthaus Behnsen zu feiern. Die Levester erinnerten sich gern an die Feste und Ereignisse, die sie im Gasthaus Leveste miterlebt haben. Der Musikzug umrahmte die Geburtstagsfeier mit flotten Melodien. Zur Kaffeezeit gab es noch eine süße Überraschung: Hanna und Werner Himstedt, Eigentümer des Gasthauses und selbst Gastwirtsehepaar von 1987 bis 1994 im Gasthaus Behnsen, schnitten mit Abdel El Albiad und seiner Ehefrau Zizi eine riesengroße Geburtstagstorte an und verteilten Probierstücke an alle Geburtstagsgäste.

Seit 225 Jahren befindet sich das Gasthaus Behnsen im Familienbesitz. Im Meyerbrief mit Siegel vom 25. Oktober 1791 erwarb Carl Beensen eine Landwirtschaft und einen Gasthausbetrieb von Georg Wilhelm Freyherr von Knigge in Leveste. Das Gasthaus wurde über Generationen in der Familie Behnsen weitergeführt. Die Ehe von Fritz Behnsen blieb aber kinderlos, so dass Werner Himstedt als Neffe das Gasthaus erbte. Von 1987 bis 1994 führte Werner Himstedt mit seiner Ehefrau Hanna das Levester Traditionshaus weiter. Sie übergaben das Gasthaus im Jahr 1994 an Regina und Hermann Harmening, die die Gastwirtschaft über 22 Jahre weiterführten. Im Juni diesen Jahres hat Abdel El Abiad mit seiner Ehefrau Zizi das Gasthaus übernommen. Sie führen die Tradition als geselligen Treffpunkt für die Dorfgemeinschaft und das Vereinsleben fort, setzen aber auch neue Akzente in der Bewirtung ihrer zufriedenen Gäste.

we, 30.10.2016, 10:01
Redakteure CON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?