"Warum gibt es bei gleicher Faktenlage nun ein völlig anderes Ergebnis?"

Gehrden / Leveste. 

Zu dem Artikel "Harter: Die Abstimmung erfolgte einstimmig. Also mit den Stimmen der CDU" schrieb Ernst-Richard Köper, Sprecher der BI Gegenwind Leveste:

"Henning Harter erläutert sehr genau die Begründung im gegenwärtigen Entwurf des Regionalen Raumordnungsprogramms zum Vorrangstandort in Leveste bzw. in Degersen. Was er aber verschweigt, ist das eigentlich Entscheidende. Warum ist die gleiche Verwaltung mit den gleichen Fachleuten auf der Grundlage der gleichen Erhebungen vor weniger als einem Jahr zu genau der entgegengesetzten Überzeugung gekommen. Damals hieß es nämlich: "Die Potenzialfläche ist vollständig nicht für die Festlegung als „Vorranggebiet Windenergienutzung“ geeignet und entfällt." Wenn Herr Harter erklären könnte, was der Anlass dafür ist, dass Verwaltung und Politik bei gleicher Faktenlage heute zu einer völlig anderen Erkenntnis kommen als 2015, dann hätte er uns das liebend gerne mitgeteilt. Da er das aber nicht kann, spart er in seiner Stellungnahme diese spannende Entwicklung gänzlich aus."

Ernst-Richard H.-Köper

Sprecher der BI Gegenwind Leveste

-------------------------------------------------------------------------------------------

Leserbriefe geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich sinnwahrende Kürzungen vor. Nicht alle Zuschriften können veröffentlicht werden.
 

bri, 20.03.2016, 17:59
Redakteure CON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?