Weltklassik am Klavier

Pianist Slawomir Saranok.

Gehrden. 

Auch im März steht wieder ein eindrucksvolles Klavierkonzert in der Reihe „Weltklassik am Klavier“ im Rathaus der Stadt Gehrden auf dem Programm, das abwechslungsreicher kaum sein könnte. Zu einer Reise durch die Epochen der Klaviermusik lädt der Pianist Slawomir Saranok für Sonntag, 13. März, um 17.15 Uhr in den Bürgersaal ein.

Saranok lässt sich nicht in eine musikalische Schublade einordnen: Er ist Solist, Kammermusiker und Komponist. „Dies sind die drei Säulen, auf denen mein musikalisches Leben basiert“, sagt er. Seine Musikkarriere begann in Weißrussland, wo er mit acht Jahren sein erstes öffentliches Konzert gab. Anschließend wurde er in die berühmte Zentralmusikschule für hochbegabte Kinder in Minsk aufgenommen. Seit seinen Wettbewerbserfolgen führten Tourneen und Konzertverpflichtungen Slawomir Saranok nach Deutschland, Österreich, Schweiz, Rumänien, Weißrussland, Russland, Ukraine sowie mehrmals nach China. Er ist regelmäßiger Gast bei internationalen Festivals.

Für das Konzert in Gehrden startet er seine musikalische Zeitreise mit Johann Sebastian Bach im Barock und begibt sich mit der virtuosen und heiteren Beethoven-Sonate op 31 Nr. 3 in die Zeit der Klassik. Als nächste Stationen steht mit Brahms und Liszt die Romantik auf dem Programm. Zum krönenden Abschluss geht es mit der fantastischen Campanella noch ins herrliche Italien. Der Eintritt beträgt 18 Euro, für Studenten 15 Euro. Jugendliche bis 18 Jahren haben freien Eintritt.

we, 09.03.2016, 16:52
Redakteure CON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?