Beste Startvoraussetzungen

Lifestyle. 

Kleine Kinder mit Roller- oder Laufrad-Erfahrungen haben beste Startvoraussetzungen, um auch Fahrradfahren zu lernen. "Auf dem Fahrrad hält sich am besten, wer auch vorher schon sicher auf zwei Rädern unterwegs ist", sagt Sabine Huck vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) Baden-Baden/Rastatt im Apothekenmagazin "Baby und Familie". Das Dreirad bringt zwar auch Spaß, übt aber nicht den Gleichgewichtssinn. Das erste Fahrrad sollte der Expertin zufolge nicht zu schwer sein und den gängigen Sicherheitsanforderungen entsprechen. Kinderfahrräder brauchen außerdem ein dickes Lenkpolster und Sicherheitslenkergriffe. "Den Sattel bitte so einstellen, dass der Fuß mit durchgestrecktem Bein auf dem Pedal steht", rät Huck. Stützräder gehören nicht ans Fahrrad: "Sie haben überhaupt keinen Vorteil für das Kind, weil Stützräder eine falsche Sicherheit geben", warnt sie. Bei den ersten Fahrversuchen sollten Eltern das Kind laut Huck nicht am Arm oder das Rad am Lenker festhalten. "Optimaler Platz für eine helfende Hand ist der Sattel oder der Gepäckträger."

cre/ots, Foto: pixabay/Jiricek72, 26.09.2016, 04:30
Redakteure CON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?