Das Kind beim - passenden - Namen nennen

Lifestyle. 

Werdende Eltern grübeln oft tage- oder sogar wochenlang über einem passenden Namen für ihr Kind. Bei einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Apothekenmagazin "Baby und Familie" kam heraus, dass die meisten Väter und Mütter bei der Namenswahl schließlich darauf achten, dass der Vorname gut klingt und sich einfach schön anhört (72,8 %). Viele wollen, dass der Vorname zum Nachnamen passt (46,3 %) und dass er nicht mit Vorurteilen belegt ist, bestimmten gesellschaftlichen Schichten zugeordnet wird oder man über ihn lacht (25,7 %). Für jedes fünfte Elternteil (22,0 %) ist wichtig, dass der Name des Kindes möglichst einzigartig ist und nicht so häufig vorkommt. Ähnlich viele achten auf eine schöne oder interessante Bedeutung des Namens (18,5 %) oder wollen, dass er auch international gut aussprechbar ist (12,6 %). Für mehr als jeden Zehnten (11,1 %) sollte zudem der Vorname in der Familie schon mal vorgekommen sein.

Quelle: Eine repräsentative Umfrage des Apothekenmagazin "Baby und Familie", durchgeführt von der GfK Marktforschung Nürnberg bei 1.417 Männern und Frauen, die selbst ein Kind/Kinder haben.

cre/ots, Foto: pixabay/ekseaborn0, 18.10.2016, 04:30
Redakteure CON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?