Kurze Haare aufregend anders

Lifestyle. 

Kurzhaarfrisuren sind nicht vielseitig? Stimmt nicht! Mit nur wenigen Handgriffen lassen sich kurze Haare ganz unterschiedlich stylen. Ariane Friedrich, Hochspringerin und Botschafterin der Procter & Gamble Kampagne "Danke Mama" zu den Olympischen Spielen 2016 in Rio, präsentiert zwei unterschiedliche Looks: einen, der perfekt zu ihrem Alltag als Sportlerin und Mutter passt sowie einen Abendlook für den glamourösen Auftritt.

Angesagt: Flechtfrisuren auch für kurze Haare

Flechtzöpfe sind nicht nur für Langhaarfrisuren, sondern auch für kurze Haare ideal. Egal ob Bob oder Stufenschnitt, man kann mit fast jeder Haarlänge tolle Flechtfrisuren zaubern, die sich auch perfekt für den Sport eignen.

   1) Haare waschen und eine Pflegespülung verwenden. Arianes Tipp:
      "Auf Pflegespülungen für mein feines, kurzes Haar habe ich
      lange Zeit verzichtet, da diese meine Haare oft beschweren und
      platt aussehen lassen. Doch vor Kurzem habe ich für mich die
      neue Pantene Pro-V in-der-Dusche Schaum-Pflegespülung entdeckt.
      Diese wurde speziell für feines Haar entwickelt und sorgt für
      schwerelose Pflege, selbst bei meinem feinen, kurzen Haar."

   2) Auf Höhe der Schläfen einen sehr tiefen Seitenscheitel ziehen
      und die vordere Haarpartie abteilen. Die restlichen Haare
      hinter die Ohren stecken.

   3) Die Haare am Scheitelansatz in drei gleichmäßige Strähnen
      einteilen und entlang der Stirn zu einem französischen Zopf
      flechten. Hierzu den rechten Strang über die mittlere Strähne
      legen, bis der rechte Strang in der Mitte liegt. Dann die linke
      Strähne über die mittlere Strähne legen, bis der linke Strang
      in der Mitte liegt. Dies ist die Basis des Zopfes. Beim
      weiteren Flechten wird zu den äußeren Haarsträngen jeweils eine
      Strähne aus der vorderen Haarpartie eingeflochten, bis die
      ganze Partie zu einem französischen Zopf geflochten ist.

   4) Den geflochtenen Zopf mit Haarnadeln unsichtbar hinter dem Ohr
      feststecken und mit Haarspray fixieren.

Elegant für den Abend: Trendige Waves

Große Wellen verleihen kurzen Haaren mehr Fülle und im Handumdrehen lässt sich ein eleganter Look für den Abend stylen.

   1) Haare waschen und eine Kur in die Längen und Spitzen geben.
      Arianes Tipp: "Wenn ich unter der Dusche keine Zeit für
      Haarkuren habe, ist die Pantene Pro-V Repair & Care
      Wunder-Ampulle eine tolle Alternative. Meine Haare werden
      gepflegt und repariert in nur einer Minute.* Die Wunder-Ampulle
      nehme ich auch gerne mit auf Reisen, denn sie passt wegen ihrer
      Größe problemlos ins Gepäck."

   2) Die Haare trocknen und einen Seitenscheitel ziehen.

   3) Die Haare mithilfe eines Kamms und Klammern in eine obere und
      eine untere Partie aufteilen.

   4) Mit den vorderen Strähnen der Unterpartie beginnen: vorne
      starten und Strähne für Strähne um den Lockenstab wickeln, kurz
      halten und lösen. Für mehr Halt die fertige Locke eindrehen,
      mit einer Haarklammer feststecken und warten, bis sie
      ausgekühlt ist. Die Locke dann direkt mit Strukturcreme oder
      Haarspray fixieren.

   5) Nun die obere Haarpartie in Form bringen. Für einen natürlichen
      Look einfach die Größe der Haarsträhnen, die auf den Lockenstab
      gedreht werden, variieren. Den Pony nur leicht, oder je nach
      Geschmack, gar nicht locken.

   6) Zum Abschluss die Haare mit den Fingern in Form zupfen. Der
      Ringeleffekt lässt sich durch leichtes Auseinanderziehen der
      Wellen vermeiden. Zu guter Letzt die Frisur mit Haarspray
      fixieren, damit sie dauerhaft in Form bleibt.

cre/ots, Fotos: obs/Procter&Gamble Germany GmbH&Co Operations oHG/Bernhard Musil, 18.08.2016, 04:30
Redakteure CON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?