Schluss mit pusten

Lifestyle. 

Es ist ein klassisches Bild: Eine Frau trocknet pustend den frisch aufgetragenen Nagellack. Funktioniert leider nicht, stellt die "Apotheken Umschau" klar: Die Lösungsmittel im Lack müssen an der Luft verdunsten, das dauert etwa zehn Minuten, Föhnen oder Pusten trocknet nur oberflächlich, darunter bleibt der Lack weich. Das bewirkt, dass er weniger lang auf den Nägeln hält.

Aber wie trocknet nun der Nagellack wirklich schneller? Es hilft tatsächlich, die lackierten Nägel in kaltes Wasser zu tauchen. Allerdings sollte der Lack dazu bereits eine halbe Minute vorgetrocknet sein. Man kann die Hände auch für eine Minute ins Eisfach halten.

Daneben bietet der Handel auch spezielle Produkte, die den Trocknungsprozess des Nagellacks beschleunigen. Sie enthalten Trockneröle, die die Lösungsmittel im Nagellack schneller verdunsten lassen. Diese sogenannten "Quick Dry"-Produkte gibt es als Sprays, Tropfen mit Pipette oder zum Aufpinseln wie ein normaler Überlack. Doch auch hier gilt: Lieber erst eine Minute vortrocknen lassen, bevor die Mittel aufgetragen werden, um keine Patzer an der frischen Lackschicht zu riskieren.

cre/ots, Foto: pixabay, 08.02.2016, 04:37
Redakteure CON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?