Umweltfreundlich und sicher ins neue Schuljahr

Lifestyle. 

Am Donnerstag beginnt für viele Kinder und Jugendliche in der Region das neue Schuljahr. Die Abfallwirtschaft Region Hannover (aha) hat für Schülerinnen, Schüler und ihre Eltern ein paar umweltfreundliche Tipps und Hinweise für einen sicheren Schulweg.

Die abfallarme Schultasche

Hefte, Stifte, eine Trinkflasche und Brote – all das gehört in eine gut ausgestattete Schultasche. Wer Hefte und Mappen aus Recyclingpapier und wiederauffüllbare Stifte kauft, tut der Umwelt etwas Gutes. Anstelle des sogenannten „Killers“ als Korrekturhilfe kann auch eine Flüssigkeit auf Wasserbasis benutzt werden. Bei Klebstoffen ist ein lösungsmittelfreies Produkt umweltfreundlicher. Wenn man Getränke in Edelstahl-Gefäßen aufbewahrt und für Speisen langlebige Kunststoff-Behältnisse verwendet, reduziert sich die Abfallmenge und dies schont ebenfalls die Umwelt.

Der sichere Schulweg

Für viele Kinder sind Müll- und Straßenreinigungsfahrzeuge spannende Beobachtungsobjekte. Die aha-Mitarbeiter freuen sich über das Interesse der Schulanfänger. Sie möchten aber nicht, dass den Kleinen beim Beobachten etwas passiert. aha bittet Eltern daher, ihren Kindern zu erklären, wie sie sicher über die Straße kommen, was der tote Winkel ist und warum Reflektoren an Kleidung und Fahrrädern lebenswichtig sein können.

aha, Foto: pixabay, 02.08.2016, 04:30
Redakteure CON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?