Von der Schwimmwesten-Patrone zur coolen Halskette

Lifestyle. 

Das Wiener Designlabel veredelt Patronen aus Airline-Schwimmwesten zu auffälligen Halsketten. Damit präsentiert Flug zeug nach Taschen und Accessoires aus Luftfahrt-Materialien erstmals auch Schmuckprodukte.

Aus Patronen für Airline-Rettungswesten gestaltet das heimische Modelabel Flug zeug nun aufsehenerregende Halsketten, die ganz im Trend zu selbstbewussten, großen Statement-Teilen liegen. Die Patronen dienten einst am Bord von Flugzeugen dazu, Schwimmwesten im Notfall blitzartig aufzublasen.

Flug zeug hat sich in den vergangenen drei Jahren als kreative Marke etabliert, die Airline-Material zu "abgehobenen" Accessoires verarbeitet. Aus von Fluglinien ausgemusterten Schwimmwesten etwa stellt das Unternehmen in Handarbeit Taschen, Rucksäcke und Tablet-/Smartphone-Hüllen her. Dabei werden die aus den Westen entfernten Patronen gesammelt. "Die interessante Form und das Farbenspiel der kapselförmigen Patronen haben mich sehr gereizt, ein neues Accessoire zu entwickeln", erzählt Flug zeug Gründer Andreas Roesler-Schmidt. Die Form eignet sich perfekt für markante Halsketten. "Über das Design der Ketten hinaus finde ich auch die Entstehung reizvoll: Wir betreiben quasi doppeltes Upcycling".

Wie so oft bei Flug zeug handelt es sich bei jeder Kette um ein Einzelstück, da jede Patrone in einem anderen Farbenspiel schimmert - von silbrig-grün bis rötlich-gold. Unterschiedliche Originalbeschriftungen aus der Luftfahrt tragen ihr Übriges zur Individualität des selbstbewussten Statement Pieces bei. Die Flug zeug NECKLACE gibt es zunächst in zwei Varianten: Mit schwarzem Lederband oder silberfarbener Kugelkette.

Auffälliger Trendschmuck - handgefertigt in Wien

"Die Kette ist unisex - für alle, die gerne auffällige Accessoires tragen und ein Faible für markantere Schmuckteile haben", ergänzt Roesler-Schmidt. "Die NECKLACE passt perfekt zu selbstbewussten, urbanen Outfits." Mit 8 cm Länge setzen Träger/-innen auch ein deutliches Fashion-Statement. Bei nur rund 40 Gramm bleibt das Tragefühl dennoch angenehm leicht.

Die Ketten entstehen zur Gänze in Wien. Erhältlich im Webshop unter www.flug-zeug.at.

cre/ots, Foto: obs/flug zeug/Jelena Radenkovic, 04.08.2015, 04:50
Redakteure CON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?