Deutlich besser verstehen

Senioren. 

Ob auf der Straße, im Bus oder im Restaurant - Anrufer am Mobiltelefon zuverlässig verstehen zu können, ist vielerorts auch für gut Hörende eine Herausforderung. Doch es gibt eine technische Lösung; und die mag auf den ersten Blick überraschend erscheinen: smarte Hörgeräte. Direkt vernetzt mit dem Handy und in Verbindung mit Apps für Video-Telefonie verhelfen die winzigen Medizinprodukte ihren Nutzern bei Mobil-Telefonaten zu deutlich besserem Sprachverstehen. Laut einer aktuellen Studie, die der technologisch führende Hörgeräte-Hersteller GN ReSound im Rahmen des diesjährigen IFA Media Briefings in Berlin vorstellte, gilt dieser Vorteil nicht nur für die ca. 15 Millionen Bundesbürger, die mit einer leichten bis hochgradigen Hörschädigung leben. Auch Menschen mit einem intakten Gehör können erheblich profitieren. Durch mobiles Audiostreaming mit smarten Hörgeräten sowie durch Video-Apps wie FaceTime lässt sich ihre Fähigkeit, Sprache am Mobiltelefon auch in lauter Umgebung zu verstehen, um durchschnittlich 77 Prozent verbessern.

cre/ots, Foto: obs/Sivantos, 27.07.2016, 04:00
Redakteure CON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?