Tanzen für bessere Zuckerwerte

Senioren. 

Es muss ja nicht immer Joggen sein - Tanzen bringt für den Diabetes genauso viel. Es kräftigt Muskeln und Knochen, stärkt Herz und Kreislauf, schmiert die Gelenke, schult den Gleichgewichtssinn und trainiert nebenbei auch das Gehirn, wie das Apothekenmagazin "Diabetes Ratgeber" berichtet. Weil ausgiebiges Tanzen - wie jede sportliche Aktivität - den Blutzucker senkt, sollten Menschen mit Diabetes rechtzeitig darüber nachdenken, ob die Dosis von Tabletten oder Insulin angepasst werden muss, bevor es aufs Parkett geht. "Tanzen verbraucht viel Energie, was oft unterschätzt wird", sagt Dr. Meinolf Behrens vom Diabeteszentrum Minden. Er empfiehlt, sich vorab mit seinem Arzt zu besprechen. Zur Vorsicht rät er vor allem bei abendlichen Tanzveranstaltungen: "Wenn die Therapie nicht auf die Aktivität abgestimmt wird, steigt die Gefahr einer nächtlichen Unterzuckerung."

cre/ots, Foto: pixabay, 20.11.2016, 13:19
Redakteure CON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?