E-Center-Azubis gehören zu den Besten

Barsinghausen / Bad Nenndorf / Region. 

Die Azubis des E-Centers Bad Nenndorf an der Piepmühle sind Spitze: Beim diesjährigen Azubi Award landete das Team unter den fünf besten von insgesamt 135 Auszubildenden-Teams der Edeka Minden Gruppe. Drei Mal wurden die Nenndorfer Auszubildenden Marvin Bremer, Norman Probst, Jasmin Richter, Pascal Läseke, Katharina Kreisel und Angelika Jaskiewicz beim Azubi Award im Congress Centrum, an dem 1.800 Azubis, Ausbilder und Juroren teilnahmen, nominiert: Für die Kategorie Creative PR, die Themenumsetzung und den Gesamtsieg. Wie CON berichtete, hatten sich die jungen Auszubildenden mit ihrem Betreuer Christian Raupach am Projekt „Backwaren auf 1001 Art“, bei dem sie im E-Center verschiedene Aktionen für die Kunden organisierten, beteiligt. Doch die Arbeit war für die Auszubildenden, die aus Barsinghausen und dem Schaumburger Land kommen, damit nicht getan. Sie mussten auch die Wirtschaftlichkeit ihrer Projekte berechnen und schließlich ein Video und eine Dokumentationsmappe anfertigen. Unterstützt wurden die Nachwuchsmitarbeiter des Bad Nenndorfer E-Centers von Trainee Kevin Schneevogt. Als Dank für seine Unterstützung bekam er von den Azubis nach der Siegerehrung einen großen Präsentkorb überreicht.

 

49 Juroren prämierten in verschiedenen Kategorien. Mehrfach wurden die Ideen der Nenndorfer Azubis lobend erwähnt, dazu gehörte das Aufwiegen des künftigen Bürgermeisters in Brot oder das Video zur Aktion. „Ich bin sehr stolz, dass unser Nachwuchs so gut abgeschnitten hat“, sagte E-Center-Leiter Volker Weinert. Gemeinsam mit den Auszubildenden verfolgte er eine gelungene Siegerehrung, die von einem spektakulären Programm umrahmt wurde. Moderator Desimo führte charmant durch die Veranstaltung und kündigte mit „Maybebop“, den LED-Tänzern von „Slick“ und „Supergeil“ Friedrich Liechtenstein mehrere Highlights an.

 

Von Holland bis nach Polen reicht das Gebiet der Edeka Minden-Gruppe. 68.000 Mitarbeiter, darunter derzeit 2.700 Azubis, sorgen für mehr als sieben Milliarden Euro Umsatz. „Mein Dank geht an Edeka für die Nachwuchsförderung und die Wertschätzung der jungen Leute“, sagte Hannovers Bürgermeisterin Regine Kramarek.

 

bri, 20.11.2014, 11:40
Redakteure CON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?