SuedLink-Initative bietet Unterstützung an

Der SuedLink-Planer TenneT bietet die Möglichkeit, bis zum 29. November sogenannte Raumwiderstände im Bereich der geplanten Erdkabel-Trassen zu melden. Raumwiderstände sind Gründe, warum eine Erdverkabelung im jeweiligen Gebiet nicht möglich ist, oder nur unter erschwerten Bedingungen: das können zum Beispiel das Vorkommen seltener Tierarten, Feuchtgebiete, Bodenbeschaffenheit, Siedlungserweiterungsflächen und vieles mehr sein. Kurzum alles, was gegen eine Erdkabeltrasse in diesem Bereich spricht.

Da das Eintragen auf der Homepage von TenneT etwas kompliziert ist, bietet die Bürgerinitiative (BI) die Möglichkeit an, sogenannte Raumwiderstände direkt per Mail unter gegensuedlink(at)gmx.de an die BI zu melden. Die Raumwiderstände werden dann von der BI bei TenneT eingetragen. Da das etwas Zeit in Anspruch nimmt, werden die Daten bis zum 20. November benötigt. Gefragt sind genaue Ortsangabe und Art der Raumwiderstände. Wer sich weiter informieren möchte, kann das auf der BI-homepage www.gegensuedlink.de tun.

red, 23.10.2016, 21:00

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?