Bannmeilen auch in anderen Städten?

Bereits in Weetzen hat sich eine Bannmeile vor der Grundschule bewährt. Jetzt sollen auch vor den anderen Grundschulen Bannmeilen eingerichtet werden.

Gehrden / Wennigsen / Hemmingen. 

Die Verwaltung der Stadt Ronnenberg will gemeinsam mit den Ratsmitgliedern über die Einführung von Bannmeilen vor den Grundschulen diskutieren. Die Begründung der Verwaltung ist, dass immer mehr Kinder mit dem Auto zur Schule gebracht werden. So soll es immer wieder zu erhöhtem Verkehrsaufkommen und somit gefährliche Situationen der Kinder kommen, die zu Fuß oder auf dem Fahrrad kommen.

Doch wie sieht es in den anderen Stadt- und Gemeindegebieten aus? Gibt es bereits Bannmeilen vor anderen Grundschulen, oder sind solche in Planung? Auf Nachfrage von CON und L.ON haben sich die Städte Gehrden und Hemmingen sowie die Gemeinde Wennigsen zurückgemeldet.

Frank Born von der Gehrdener Verwaltung erklärte, dass es an den beiden Grundschulen bisher "keine derartigen Überlegungen" gäbe.
Andrea Malina von der Stadt Hemmingen erklärte, dass die Verwaltung "im engen Kontakt mit der Polizeistation Hemmingen, der Schulleitung und den Elternvertretern" stehe. "Regelmäßig werden zum Thema Verkehrssicherheit an den Schulwegen Kontrollen, beispielsweise der Beleuchtung, und Beratungsgespräche, wie zur Parkplatzsituation, durchgeführt. Darüber hinaus gibt es ein Schulwegeplan, die Aktion gelbe Füße, der derzeit mit allen vorgenannten Vertretern überarbeitet wird", so Malina weiter. Aktuell wurden im Bereich der Schulzufahrten Fahrradstraßen eingerichtet. Somit wird laut Malina noch mehr Sicherheit im Umfeld der Schulen erreicht. "Darüber hinaus ist auch jetzt schon vor allen Hemminger Schulen Tempo-30 angeordnet." Die Errichtung einer Bannmeile wurde bislang nicht konkret besprochen. "Die Stadtverwaltung wir aber weiterhin das Thema Schulwegsicherung mit allen Beteiligten ständig weiterentwickeln und notwendige Maßnahmen zur größtmöglichen Sicherheit ergreifen."
Der Bürgermeister der Gemeinde Wennigsen, Christoph Meineke, teilte mit, dass Bannmeilen auch in Wennigsen "bislang noch kein Thema" waren. "Allerdings haben wir zeitweise ähnliche Probleme wie in Ronnenberg. Daher schauen wir uns die dortigen Erfahrungen dann gern an."

 

 

cms, 05.09.2016, 09:33
Redakteure CON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?