Berliner Straße: Bauarbeiten verschieben sich

Empelde. 

Anfang August sollte die Berliner Straße in Empelde zur Einbahnstraße werden. Doch bisher existiert noch kein verbindlicher Bauzeitenplan. Thorsten Arndt von der Stadtverwaltung erklärte, was der Grund dafür ist. "Ein ganz erheblicher Faktor für die Straßensanierung ist der Anteil an zu erneuernder Gosse. Für diesen Bereich ist die Kreisstraßenmeisterei der Region Hannover verantwortlich und der maßgebende Mitarbeiter ist erst ab dem 1. August wieder im Dienst." Der Baubeginn wurde aus diesem Grund in die 32. Kalenderwoche verschoben. "Bis zum Baubeginn hat die ausführende Firma den Bauzeitenplan vorzulegen", so Arndt weiter.

Die Region Hannover als Straßenbaulasträger der Berliner Straße plant seit 2015 die Berliner Straße zu sanieren. In Abstimmung mit der Stadt Ronnenberg werden die Fahrbahn sowie die Geh- und Radwege nun in den nächsten Monaten erneuert. 

Die durchzuführenden Arbeiten umfassen die neue Asphaltierung der Berliner Straße und der Parkbuchten zwischen Kreuzung Hirtenstraße/ Am Sportpark und Kreuzung Nenndorfer Straße sowie einhergehend partielle Bord- und Gossensanierung. Die Nebenanlagen wie Geh- und Radwege werden neu gepflastert. Außerdem werden die beiden Bushaltestellen barrierefrei ausgebaut. Die Stadt Ronnenberg investiert hier in die Erneuerung der Gehwege sowie der Parkbuchten 120.000 Euro. Während der Straßensanierungsarbeiten wird die Berliner Straße lediglich in Fahrtrichtung Hannover Badenstadt freigegeben sein. Mit Behinderungen ist zu rechnen. Die Zufahrt zu den Grundstücken - auch für die Anlieferung der Gewerbetreibenden und Kundenverkehre der Einzelhandelsgeschäfte - wird möglich sein. Für den überörtlichen Verkehr ist eine weiträumige Umleitung unter anderem über die B 65 eingerichtet.

cms, 27.07.2016, 10:12
Redakteure CON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?