Brüning ist Ronnenbergs neuer KED-Leiter

Auf eine gute Zusammenarbeit: PK-Leiter Christoph Badenhop und KED-Leiter Stefan Brüning.

Ronnenberg / Gehrden / Wennigsen / Hemmingen. 

Kriminalhauptkommissar Stefan Brüning ist der neue Leiter des Kriminal- und Ermittlungsdienstes des Kommissariats Ronnenberg. Seit dem 1. Juli ist der 49-Jährige dabei. "Es hat etwa gedauert, bis ich mich eingearbeitet habe. Aber ich bin zufrieden", so Brüning.

Die ersten zwei Monate beim Kommissariat blieben bisher unspektakulär. "Wir erledigen die Sacharbeit für die Kollegen auf Streife und kümmern uns um die Vorgangsbearbeitung." Brüning arbeitet seit 1986 bei der Polizei. Seine Dienstzeit hat er beim Bundeskriminalamt begonnen, anschließend war er unter anderem als Sachbearbeiter in einem KED und als Dienstschichtleiter im einem PK, als auch als Wachgruppenleiter im Kriminaldauerdienst tätig. Nebenbei hat er an der damaligen Fachhochschule der Polizei als Dozent gearbeitet. Auf eigenem Wunsch hin zog es den 49-Jährigen schließlich nach Ronnenberg: "Ich habe gesehen, dass die Stelle ausgeschrieben war und habe mich beworben."

Brüning tritt somit die Nachfolge von Kriminalhauptkommissar Rüdiger Pietsch an. Dieser hat auf eigenen Wunsch das Kommissariat im Juli verlassen. Er arbeitet nun im Behördenstab und koordiniert dort den Bereich der Prävention.

cms, 08.09.2016, 01:16
Redakteure CON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?