Der Richtkranz weht über dem Seegrasweg

Der Richtkranz ist weithin sichtbar.So soll die Wohnanlage nach der Fertigstellung aussehen.Zur Zeit laufen die Bauarbeiten im Zeitrahmen.Vertreter sämtlicher Fraktionen waren vor Ort, hier mit Bauherr Wolfgang Germerott.Die beteiligten Architekten Christian Oehr und Dietrich Ellßel.Der Richtkranz wartet auf seinen großen Auftritt.Bürgermeisterin Stephanie Harms, Wolfgang Germerott und Tanja Göhmann (ebenfalls GSG Grundstücksgesellschaft) betonten die bisherige gute Zusammenarbeit zwischen allen am Projekt Beteiligten.

Empelde. 

Seit Mitte Juli hat die neue Straße im Baugebiet „Waizenkamp“ bereits einen Namen – die Ratsmitglieder einigten sich auf den Namen „Seegrasweg“. Geplant ist, dass Anfang Mai die 44 Wohnungen im Seegrasweg 1- 7 in Ronnenberg fertig gestellt und an den Mieter, die Stadt Ronnenberg, übergeben werden sollen.

Die Wohnungsgrößen der hochenergetischen Ein- bis Vier-Zimmer Wohnungen reichen von rund 40 bis 100 Quadratmetern, die gesetzlichen Anforderungen an behindertengerechten Unterkünften werden mit sieben Wohnungen übererfüllt. Speziell für junge Familien mit Kindern werden im Außengelände zahlreiche Aufenthalts- und Spielmöglichkeiten geschaffen, die Nähe zu Haltestelle und Einkaufsmöglichkeiten schafft einen attraktiven Wohnstandort. Ein Quartiersmanagement soll als zentrale Kontaktstelle dienen.

Die gesamte Baumaßnahme, begonnen mit der ersten Planung bis zur Fertigstellung, nimmt insgesamt 13 Monate in Anspruch - „eine sehr kurze Zeitspanne für ein Projekt dieser Größe und Qualität“, so Bürgermeisterin Stephanie Harms, die heute mit weiteren Vertretern der Stadt und dem Bauherren beim Richtfest vor Ort war. Dank für die bisher problemlose Zusammenarbeit ging vom Bauherren Wolfgang Germerott an die Stadt sowie an die Region Hannover, die das Bauvorhaben begleitet und mit öffentlichen Mitteln finanziell fördert.

Die Stadt Ronnenberg möchte mit diesem Bauvorhaben dem Bedarf an Wohnungen gerecht werden, die eine flexible Nutzung ermöglichen - kurzfristig für die Empfänger von Transferleistungen und längerfristig für den freien Wohnungsmarkt.


dom, 21.10.2016, 14:10
Redakteure CON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?