Freibadsaison: Rund 46 Prozent weniger Einnahmen

Empelde. 

Der Bericht zur Freibadsaison 2016 liegt vor. Am Montag diskutierten die Fraktionen über den Abschluss des Bades. Von Mai bis Juli war die öffentliche Einrichtung geöffnet. Grund für die Schließung waren die im September gestarteten Sanierungsarbeiten. Bei schlechtem Wetter blieb das Bad geschlossen. Laut Vorlage der Verwaltung sei dies in diesem Jahr häufig gewesen. Das Freibad war an insgesamt 28 Tagen geöffnet, an 57 Tagen blieb es geschlossen. Insgesamt besuchten 5.219 Gäste das Freibad in diesem Jahr. Rund 11.278 Euro wurden eingenommen, rund 46 Prozent weniger als im Vorjahr. Auch die im Haushalt veranschlagten 18.000 Euro Einnahmen wurden nicht erreicht. CDU-Mann Hans-Heinrich Hüper konnte „schwer nachvollziehen, wieso wir 1,2 Millionen Euro für das Bad in den Haushalt eingestellt haben.“ Zwar wurde das Bad einen Monat vorher geschlossen. Allerdings könne sich der Christdemokrat „nur schwer vorstellen, dass die vier Wochen groß etwas verändert hätten.“ Uwe Specht von der SPD sah das anders: „Wann will man in das Bad investieren, wenn nicht jetzt?“ Sylvie Röhrkasten von den Grünen betonte, dass besonders der letzte Monat „den Freibädern viel gebracht hat.“ Grund sei vor allem das gute Wetter gewesen.

cms, 21.09.2016, 02:23
Redakteure CON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?