Ganztagsgrundschule: Das sagen die Eltern

Hans-Heinrich Hüper, Karl-Hubert Troglauer, Wiebke Rohland, Bürgermeisterin Stephanie Harms und Erster Stadtrat Torsten Kölle.

Empelde. 

Ganztagsgrundschulen ja oder nein? Die CDU Empelde hat eine Umfrage zum Thema gestartet. 140 Eltern mit Krippen- und Kindergartenkinder aus dem Stadtgebiet haben daran teilgenommen. Eine geringe Zahl bei rund 1.000 KiTa- und Krippenplätzen, allerdings ist die CDU mit der Rückmeldung zufrieden: "Wir haben nicht mit einer Rückmeldung von Eltern mit einem Hortplatz gerechnet. Diese haben ja bereits eine Ganztagsbetreuung", erklärte Wiebke Rohland von der CDU. Ein Bild von der allgemeinen Stimmung konnte sich die CDU dennoch machen und das Ergebnis ist eindeutig: Viele Eltern fühlen sich nicht genug informiert über die zahlreichen Möglichkeiten einer Ganztagsbetreuung, manche sprachen sich gegen eine Ganztagsbetreuung aus.

"Über 50 Prozent der Eltern wollen entscheiden, an welchen Tagen ihre Kinder ganztägig betreut werden sollen", so Rohland weiter. Grundsätzlich wünschen sich die meisten Eltern drei Tage Ganztagsbetreuung, erklärte Rohland. Hausaufgabenhilfe am Nachmittag wurde zusätzlich von vielen Eltern gewünscht. "Eine Ferienbetreuung ist ebenfalls genannt worden. Hier beißt sich jedoch das Modell des Hortes und der Ganztagsgrundschule", berichtete die CDU-Frau weiter. Im nächsten Schritt sollen die Eltern über die Modelle aufgeklärt werden.

cms, 25.10.2016, 01:49
Redakteure CON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?