"Gesichter des Christentums"

Sie gehören zu den Akteuren bei Veranstaltungen im Begleitprogramm der Ausstellung "Gesichter des Christentums": (von links) Christiane Elster, Irina Minch, Heiner Dettmer, Antje Marklein, Friedrich Haeseler, Doris Peppermüller, Karl-Heinz Rieke und Isabell Rösler.

Ronnenberg. 

Sie sind alle Christen, gehören aber unterschiedlichen Konfessionen an und haben ihre Wurzeln in anderen Ländern. Gemeinsam ist ihnen, dass sie in Niedersachsen leben. 30 "Gesichter des Christentums" umfasst die Wanderausstellung der evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers, die ab Sonntag, 21. August, für gut einen Monat in der Johanneskirche in Empelde, Hallerstraße 3, zu sehen ist.

Das besondere an der Ausstellung: Zu jedem Porträt gehört eine Kommode, in deren Schubladen Gegenständen liegen, die die eigene Biografie als Christ geprägt haben. Außerdem ist jeweils das Vater Unser in der Landessprache der Porträtierten zu hören. "Dadurch ist die Ausstellung stark gegenständlich und anschaulich. Die Symbole erleichtern auch das Gespräch über den eigenen Glauben", sagt Superintendentin Antje Marklein, die im Eröffnungsgottesdienst am 21. August, 10.30 Uhr, ein Grußwort spricht.

Für den Kirchenkreis sei die Ausstellung ein großer Schatz und sie sei begeistert, dass die Johannesgemeinde diese nun hierher geholt habe, ergänzt sie. "Für uns ist es ein großes Projekt, mit einem großen Rahmenprogramm. Es wird deutlich, wie unterschiedlich kulturell das Christentum geprägt ist, aber auch was uns verbindet. Die Taufe zum Beispiel", erklärt Pastorin Christine Elster. Deshalb erlebe die Region Ronnenberg auch eine Premiere: Ein ökumenisches Tauffest am Sonntag, 4. September, ab 15 Uhr, in der Johannesgemeinde. Bisher hätten sich 13 Kinder, Jugendliche und Erwachsene zur Taufe angemeldet. Sie werden jeweils in ihrer Konfession evangelisch-lutherisch oder katholisch getauft - gemeinsam wird der Gottesdienst und anschließend ein Fest für alle Teilnehmenden gefeiert.

Das Rahmenprogramm biete letztlich für alle Altersgruppen etwas. "Damit zeigt sich auch unsere Bandbreite hier in Empelde. Auch hier leben Menschen aus unterschiedlichen Herkunftsländern, die sich in der Gemeinde engagieren", sagt Christiane Elster. So gibt es unter anderem ein Bilderbuchkino am Dienstag, 23. August, 16 Uhr, im Familienzentrum, das Empelder Sommervergnügen am Sonntag, 28. August, einen Jugendgottesdienst am 28. August um 18.18 Uhr oder Konzerte. Der Posaunenchor feiert sein 40-jähriges Bestehen am Samstag, 10. September, 18 Uhr, in der Kirche, Fritz Baltruweit ist am Freitag, 2. September, um 19 Uhr mit seiner "Liederweltreise" zu Gast in Empelde und am Sonntag, 11. September, tritt ab 17 Uhr der NewKammerChor Benthe auf. Über ihre Erfahrungen mit Begegnungen in Israel berichtet am Donnerstag, 22. September, um 19 Uhr, Doris Peppermüller, Gemeindereferentin der katholischen Gemeinde.

Alle Veranstaltungen finden in der Johanneskirche oder Gemeinderäumen statt. Öffnungszeiten der Ausstellung sind Dienstag und Donnerstag von 12 bis 19 Uhr, Mittwoch, 9 bis 12 Uhr und Sonntag, 11.30 bis 13.30 Uhr. Sonderöffnungszeiten können mit Christiane Elster, Telefon 0511 2610262, vereinbart werden.

red, 12.08.2016, 09:00
Redakteure CON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?