Großes Festkonzert zum 25-jährigen Jubiläum

Einer der Höhepunkte war ein Auftritt Ronnenberger und Gehrdener Kindergartengruppen, die an dem vom Land Niedersachsen geförderten Projekt "Wir machen Musik" teilnehmen.Vor ihrem Auftritt: Die große Generalprobe.Für den Abend wurde eigens ein Jubiläumslied komponiert: "Wir sind die Calenberger Musikschule"Musikschulleiter Alfons Schleinschock begrüßt die Gäste.Dann stehen die "Calenberger Landstreicher" auf die Bühne.In der Pause wurde zum Umtrunk mit den "Sweet Sixties" geladen.Es gab Gelegenheit zu Gesprächen: Von links Karin Hahnefeld (hat ein integratives Musikprojekt zwischen der Musikschule und der Wennigser Marien-Petri-Kirchengemeinde ins Leben gerufen), Kurt Klose (Leiter der Formation Can`t Stop), Bernhard Lippold (Ronnenbergs ehemaliger Stadtdirektor) und Christoph Meineke (Bürgermeister Wennigsen).Alfons Schleinschock und seine Tochter freuen sich über die gelungene Feier.Die drei warten auf ihren Auftritt.Besuch aus Weetzen: Ortsbürgermeister Rüdiger Wilke (rechts) und der Leiter der Musikvereinigung Weetzen René Geller.

Ronnenberg. 

Das 25-jährige Jubiläum der Calenberger Musikschule wird bereits seit Anfang des Jahres mit einem umfangreichen Programm gefeiert, hestern Abend stellte ein großes Festkonzert in der voll besetzten Empelder Marie-Curie-Schule einen weiteren Höhepunkt dar: Ensembles der Calenberger Musikschule präsentieren in Anwesenheit zahlreicher Ehrengäste – darunter auch der Präsidentin des Landesverbandes der niedersächsischen Musikschulen Gabriele Lösekrug-Möller (MdB) - ein bunt gemischtes Programm. "Bis jetzt ist unser Jubiläumsjahr mit vielen Veranstaltungen prima verlaufen", so Leiter Alfons Schleinschock, der neben Bürgermeisterin Stephanie Harms und dem Ersten Vorsitzenden der Calenberger Musikschule, Siegbert Hahnefeld, die Gäste herzlich begrüßte.

In der Pause waren die Besucher bei musikalischer Untermalung der Band „Sweet Sixties“ zu einem Umtrunk eingeladen, anschließend ging es mit der Big-Band „Can’t Stop“ auf der Bühne weiter. Ebenfalls dabei: Die „Calenberger Landstreicher“, das Streichorchester „alla corda“, das Ensemble „Euterpe“ sowie das Akkordeon-Ensemble. Auch etliche Kindergartenkinder, die an dem vom Land Niedersachsen geförderten Projekt „Wir machen die Musik“ teilnehmen, hatten ihren großen Auftritt.


dom, 26.09.2016, 00:00
Redakteure CON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?