Hannoversche Geheimnisse II lockt mit spannenden Geschichten

Winfried Gehrke (Mitte) übergibt das Buch an Christoph Meineke für die Wennigser Bücherei.

Barsinghausen / Gehrden / Ronnenberg / Wennigsen / Springe. 

Im November ist das Buch Hannoversche Geheminisse II erschienen. Die Autoren Rosa Legatis und Bert Strebe haben fünfzig spannende und zum Teil unbekannte Geheimnisse aus der Region Hannover zusammengetragen. Das Buch ist seit dem 1. November auch in allen Buchläden zu erhalten.

Die Autoren haben auch zwei Geschichten aus Wennigsen in dem Buch veröffentlicht, diese werden von Ernst-Günter Weiss aus Argestorf und von Winfried Gehrke aus Wennigsen erzählt. Ernst-Günter Weiss kennt die Geschichte und Historie um das Widdergut "Vier Eichen", ein Herrenhaus mit Seele, in Argestorf. Dieses Hof-Ensemble wurde vom Königlichen Hannoverschen Oberhofbaumeister Georg Laves entworfen und gebaut. Das Widdergut "Vier Eichen" zählt zu den wenigen herrschaftlichen Landsitzen die Laves Anfang des 19. Jahrhunderts geplant hat.

Winfried Gehrke erzählt in dem Buch die Geschichte um den Königlichen Hofjäger Elten und dem "Wilddieb" Meyer aus Münder, mit dem Doppelmord am Hülsebrink/Deister. Die Geschichte spielt am 1. März 1835 und berichtet über die Auseinandersetzung zwischen dem Jäger Elten und dem Wilddieb im Deister. Im frühen 19. Jahrhundert war Wilddieberei nichts Besonderes, denn Hunger und Not ließen viele Menschen zu Wilderern werden. Das Besondere an dieser Geschichte ist, dass der in der Auseinandersetzung mit dem Wilddieb getötete Jäger Elten vom Königshof Hannover in Wennigsen ein Staatsbegräbnis erhielt. Der Königshof Hannover ließ zudem für Elten gleich zwei Denkmäler vom Künstler und Bildhauer Ernst von Bandel errichten. Ernst von Bandel schuf auch das Hermannsdenkmal im Teutoburger Wald. Ein Denkmal steht im Deister, am Ort des Geschehens und ein Denkmal an der Grabanlage auf dem Friedhof in Wennigsen.

Neben diesen Geschichten aus Wennigsen, beinhaltet dieses Buch auch spannende Geheimnisse aus Barsinghausen, Springe, Ronnenberg und Gehrden. Tief unter dem Deister heißt eine Geschichte, erzählt von Dieter Lohmann (Barsinghausen). Er berichtet über zwei Bergwerk-Reportagen von Hermann Löns, in der dieser eine Wanderung Untertage vom Klosterstollen zum Egestorfer Stollen beschreibt.

Anfang 2017 ist in Wennigsen auch eine Lesung und Buchpräsentation von Rosa Legatis und Bert Strebe geplant.

Ernst-Günter Weiss und Winfried Gehrke spenden dem Wennigser Bürgermeister Christoph Meineke die Erstausgabe für die Bücherei Wennigsen.

red, 25.11.2016, 00:05
Redakteure CON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?