Herbst: "Es ist eine Möglichkeit zur Nachnutzung"

Ronnenberg . 

Was soll mit dem Ronnenberger Containerdorf geschehen, wenn es nicht mehr benötigt wird? FDP-Mann Dieter Herbst hat erste Überlegungen angestellt, wie die Nachnutzung der Container aussehen könnten. Im Fachausschuss schlug er vor, auf dem Festplatz in Ronnenberg ein Jugendzentrum unterzubringen.

„Es ist keine ideale Lösung, aber besser als nichts“, erklärte Herbst in der Sitzung. Fachbereichsleiter Frank Schulz erklärte jedoch, dass noch größere Personengruppen nach Ronnenberg kommen. „Die Quote ist nicht vorhersehbar. Aus dem Grund halten wir und einige Objekte frei.“ Auch soll zunächst die verdichteten Unterbringungen entlastet werden, sodass nur noch zwei statt drei Flüchtlinge sich ein Zimmer teilen müssen. Auch Jens Williges von den Grünen erklärte, dass man sich Gedanken über die Nachnutzung machen solle, wenn es soweit sei. Auch aus Sicht der Freien Wähler sei die Entscheidung ein JUZ im Containerdorf unterzubringen nicht richtig. „Es gibt momentan kein Konzept. Es ist schwierig, denn die JUZ-Planungen werden zurzeit auch nicht richtig verfolgt.“

„Es ist ein Gedanke, wie das Containerdorf nachgenutzt werden kann“, erklärte Herbst gegenüber CON. Die Überlegungen seien nicht von heute auf morgen umsetzbar, das weiß auch der FDP-Mann. Die Verwaltung solle diese Möglichkeit jedoch im Hinterkopf behalten: „Vielleicht kann das Containerdorf nur zur Hälfte belegt werden und der andere Teil wird reserviert. Es ist zumindest eine Option, denn hier können alle Kinder mitmachen, auch Kinder mit Behinderungen und es werden keine Nachbarn gestört.“ Es sei keine ideale Lösung, erklärte Herbst. Doch bevor die Container komplett leerstehen, sei dies eine gute Alternative. Einen Knackpunkt gibt es allerdings: „Das Containerdorf wurde mithilfe der Kreditanstalt für Wiederaufbau finanziert. Wir haben eine Nutzungsbindung.“ Doch dass auch hierfür eine Lösung gefunden werden kann, ist sich Herbst sicher.

cms, 30.04.2016, 08:04
Redakteure CON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?