Johanniter-Unfall-Hilfe bildet über 240 Grundschüler aus

Ronnenberg. 

Warum sind Rettungswagen unterwegs? Wie funktioniert Erste Hilfe und was ist im Fall der Fälle zu tun? Für solche Fragen gibt es das kindgerechte Kursprogramm „Ersthelfer von morgen – Kita“ vom Ortsverband Deister der Johanniter-Unfall-Hilfe (JUH). Im Calenberger Land profitieren derzeit auch Grundschüler davon: Gemeinsam mit dem JUH-Ortsverband organisierte die Ronnenberger Schulsozialarbeiterin Katharina Jasiniecki für über 240 SchülerInnen in Empelde und Ronnenberg Erste-Hilfe-Kurse im November und Dezember dieses Jahres.

Die Trainer vom Johanniter-Ortsverband Deister vermitteln spielerisch und motivierend die Grundlagen der Ersten Hilfe mit leicht zu erinnernden Eselsbrücken und viel Praxis. Wie merken wir uns die Notrufnummer 112? Was sind am Notfalltelefon die wichtigsten Fragen und Antworten? Was machen wir, wenn jemand bewusstlos auf dem Boden liegt? Mit dem auf Praxis zugeschnittenen Konzept der Johanniter lernen auch ABC-Schützen schnell, wie die stabile Seitenlage funktioniert.

Unter fachkundiger Anleitung von Johanniter-Ausbildern üben die Kinder zudem, wie Pflaster und Verbände richtig angelegt werden. „Die Kinder waren so begeistert, dass sogar am Morgen danach einige mit den Verbänden wieder zur Schule kamen“, berichtet Jasiniecki. Auf alle Fragen der Kinder gehen die Ausbilder ein. Jeder Kurs wird mit der Besichtigung eines Rettungswagens abgeschlossen, der eine besondere Einsicht in die Arbeit der Johanniter bietet. Highlights sind nicht nur die Trage, die auf und ab bewegt werden kann, sondern auch die vielen Instrumente und Konsolen sowie die laute Sirene und das Blaulicht.

„Es ist sehr schön zu sehen, dass einige der Kinder schon viel Hintergrundwissen haben. Viele Grundschüler arbeiten aktiv und mit viel Spaß mit“, betont Jasiniecki.

Die Kurse „Ersthelfer von morgen ­– Kita“ sind für die Kinder im Rahmen der Johanniter-Ausbildung kostenlos und finanzieren sich aus Spenden. Über Spender, die Kindern eine kostenlose Teilnahme ermöglichen wollen, freut sich die Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. (Spendenkonto: Regionalverband Niedersachsen Mitte; DE79370205000004312300; BFSWDE33XXX; Stichwort: Ersthelfer von morgen – Kita). Mit dem Geld werden vor allem Kursprogramme in Kindergärten der Region Hannover gefördert.

Kinder ab sechs Jahre können zudem aktiv am Ball bleiben: Der Ortsverband Deister der Johanniter-Unfall-Hilfe hat neben vielen Ehrenamtlichen auch eine eigene Jugendgruppe: offene Termine für Interessierte von sechs bis elf Jahren: dienstags, 17-18 Uhr im Jugendraum am Hagacker 5B in Ronnenberg. 

red, Foto: privat, 14.12.2016, 14:42
Redakteure CON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?