Jugendliche der Feuerwehr werden zu Bäckern

Linderte. 

Die Dienste der Jugendfeuerwehr Linderte waren in der Adventszeit geprägt vom Engagement für andere. Neben dem traditionellen Keksebacken für die örtliche Seniorenweihnachtsfeier wurde in diesem Jahr auch die Aktion "Weihnachten im Schuhkarton" unterstützt.
Plätzenduft zog durch das Haus von Familie Baumgarte, als eine Fülle an Kindern und Jugendlichen - aufgeteilt in mehrere Gruppen - auch in diesem Jahr wieder zum Keksebacken erschien. Fleißig wurde Teig geknetet, ausgerollt, ausgestochen und in die Öfen geschoben, denn traditionell backt die Jugendfeuerwehr Linderte die Kekse für die örtliche Seniorenweihnachtsfeier. Jeweils mit einem persönlichen Gruß versehen wurden diese im Rahmen der Weihnachtsfeier an die Gäste verteilt. So kommen auch all die in den Genuss selbstgebackener Plätzchen, die für sich selber alleine womöglich keine Kekse mehr selber backen würden. Betreuer Markus Scholz, der als früherer Jugendwart vor über zehn Jahren Initiator der Aktion war, zeigte sich zufrieden: "Es ist schön zu sehen, wie auch unsere jüngere Jugendfeuerwehr-Generation mit Eifer am Werk ist und die Tradition weiterleben lässt."
Darüber hinaus wurde in diese Jahr die Aktion "Weihnachten im Schuhkarton" unterstützt: Dank vielfältiger Spenden durch die Eltern der 25 Jugendfeuerwehrkinder konnten insgesamt 16 bunte Päckchen gepackt werden. Diese werden von den Initiatoren der Aktion in diesem Jahr hauptsächlich in osteuropäischen Ländern von örtlichen Kirchengemeinden an Kinder in Not übergeben. Die Kinder und Jugendlichen haben die Spenden so aufgeteilt, dass für alle Schukartons eine schöne Mischung aus Spielsachen, Süßigkeiten, Schreibwaren und weiteren Dingen des täglichen Bedarfs zusammengestellt werden konnte. Außerdem wurden alle Kartons mit buntem Geschenkpapier beklebt und mit einer Fotogrußkarte der JF Linderte versehen. Die stellvertretende Jugendwartin Ramona Busse, von der die Idee an der Aktion teilzunehmen stammte, war von der Fülle der Spenden und dem Ergebnis ganz begeistert: "Das Päckchenpacken hat den Kindern viel Spaß gemacht. Wir hoffen, dass die Empfänger ebensoviel Spaß beim Auspacken haben!"

cms, red, 23.12.2016, 12:50
Redakteure CON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?