KGS-Schüler lernen von den 96-Profis

Von nun an kooperiert die Marie Curie Schule mit Hannover 96. Auf dem Bild: Schulleiter Frank Hellberg (links), Andreas Rollwage, Abteilungsleiter bei Hannover 96 (rechts).

Empelde. 

Dass Dartsport nicht nur ein Kneipensport ist, beweisen die Schüler der Marie Curie Schule in Empelde. Seit zwei Jahren gehen rund zehn Schüler jeden Freitag im Freizeitbereich dieser Sportart nach. Inzwischen kann in der Dart AG auf einem E-Dartboard und fünf Steeldartboards unter fachkundiger Anleitung gespielt werden. Um den Dartsport im Jugendbereich zu fördern, kooperiert die AG seit rund einem Jahr mit der Dartabteilung von Hannover 96. Regelmäßig bekommen die angehenden Dart-Profis Besuch von den 96-Spielern. Nun wurde zwischen den Profis und den Schülern eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet.

Trainingsveranstaltungen in der Schule, die Teilnahme der Schüler an Jungendtrainings- und Dartturnieren von Hannover 96, gemeinsame Dartturniere in der Schule und noch vieles mehr stehen den jungen Dartspielern nun bevor. "Für uns ist diese Kooperation in sofern wichtig, da wir auch junge Leute an diese Sportart heranbringen können. Natürlich wollen wir auch neue Mitspieler werben", erklärte Andreas Rollwage, Abteilungsleiter der Dartsparte von Hannover 96. Einen jungen Spieler konnte der Verein bereits gewinnen. Jeremy Jendrzejewski (14) spielt seit einiger Zeit bei Hannover 96 und ist ebenfalls Mitglied in der AG.

cms, 27.11.2016, 00:21
Redakteure CON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?