Kulturradeln zum 25. Geburtstag

Erste Station des Kulturradelns war die Fußgängerzone in Barsinghausen. Dort unterhielten die "Chorifeen" unter der Leitung von Sigrid Strunkeit.

Barsinghausen / Gehrden / Wennigsen / Ronnenberg. 

Eine besondere Feier hat sich die Calenberger Musikschule zum 25. Geburtstag gegönnt: In ihren Partnerkommunen Barsinghausen, Wennigsen, Gehrden und Ronnenberg hat sie jeweils ein Konzert gegeben. Zu dem Auftrittsorten ging es per Bahn und per Fahrrad – unterstützt vom ADFC Gehrden/Ronnenberg.

Zunächst traten die „Chorifeen“ in der Barsinghäuser Fußgängerzone auf. Der Frauenchor wurde von Sigrid Strunkeit geleitet und von Janina Koeppen am Klavier begleitet.

Anschließend hieß es am Corvinuszentrum in der Wennigser Mark „Akkordeon total“. Es musizierten mehrere Ensembles - Schüler der Akkordeonklasse von Maren Menz.

Danach ging es nach Weetzen: Das Konzert in der „Alten Kapelle“ wurde von Schülern sowie Freunden der Calenberger Musikschule gestaltet.

Beim Konzert in der Lenther Kirche zu den 10.000 Rittern gab es „Virtuose Blockflötenklänge“. Es musizierten Ensembles und Schüler der Blockflötenklasse von Ulrike Bartel. Zum Abschluss radelten alle Teilnehmer wieder nach Gehrden, wo das Kulturradeln für die ganze Familie auch gestartet war.

bri, 20.08.2016, 16:16
Redakteure CON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?