Medienscouts werden bald an der KGS ihre Arbeit aufnehmen

Empelde. 

In diesem Schuljahr nehmen 40 weiterführende Schulen in Niedersachsen an einem Projekt teil, bei dem Achtklässler zu Medienscouts ausgebildet werden, um künftig ihre Mitschülerinnen und Mitschüler über Nutzung und inbesondere Risiken des Internets aufklären und zu beraten - dazu gehören zum Beispiel der Umgang mit persönlichen Daten, die Teilnahme an Online-Spielen, die Verletzung des Urheberrechts oder das brisante Thema Cybermobbing. Der Veranstalter der dreitägigen Schulung ist die Landesinitiative "n-21 Schulen in Niedersachsen online e. V."  in Kooperation mit der Niedersächsischen Landesmedienanstalt, dem Kultusministerium und dem Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklung.

Die Empelder Marie-Curie-Schule ist eine von vier Schulen in der Region Hannover, die an dem Projekt beteiligt ist. "Wir freuen uns sehr, dass unsere Schule unter vielen Bewerbern ausgewählt worden ist", berichtet Lehrer Ben Uka, der das Projekt gemeinsam mit Beratungslehrer Boris Löchtermann begleitet.

Heute fand in Zusammenarbeit mit dem Verein Smiley der zweite Teil der Fortbildung in der Empelder KGS statt - 16 Schülerinnen und Schüler der teilnehmenden Schulen versammelten sich gemeinsam mit jeweils zwei Lehrkräften im Klassenraum, um sich unter anderem in Rollenspielen auf ihre zukünftigen Aufgaben als Medienscouts vorzubereiten. Was war am interessantesten? "Spannend war, wie wir am besten das Vertrauen der jüngeren Mitschüler gewinnen können. Wichtig war auch das Thema Mobbing im Internet - Beratungen dazu werden bestimmt auf uns zukommen. Ebenso waren die Infos zur illegalen Veröffentlichung von Bildern im Netz sehr aufschlussreich", so Alina, Achtklässlerin der KGS Ronnenberg.

Nach Abschluss der Ausbildung werden die Schüler ein Zertifikat ausgehändigt bekommen und dann als Medienscouts ihren Mitschülern bei allen Fragen rund ums Internet zur Seite stehen. Weiterhin sollen sie ihre Kenntnisse an andere interessierte Mitschüler weitergeben, die dann ebenfalls als Medienscouts tätig werden könnten.

Die Schulungen sowie die Begleitung durch Dozenten werden aufgrund einer Projektförderung aus Mitteln der Sparkassenlotterie den teilnehmenden Schulen kostenfrei zur Verfügung gestellt.

dom, 18.10.2016, 11:43
Redakteure CON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?