Notruf und stabile Seitenlage gelernt

Ronnenberg. 

Was ist zu tun in einer Notsituation? Die Benther Kinder wissen es jetzt. Gestern fand der Erste-Hilfe-Kurs der Johnanniter am Benther Bauwagens statt. Zwölf Kinder lernten die wichtigsten Grundlagen, um einen Menschen helfen zu können. Egal ob stabile Seitenlage oder das richtige Absetzen eines Notrufes: Alle Themen wurden angesprochen. Auch die Kinder durften selber Handanlegen und das Gelernte in der Praxis anwenden."Besonders gefreut hat mich, dass auch Kinder aus Flüchtlingsfamilien da waren, die nun hier in Benthe wohnen", teilte Lisa Maack vom Benther Bauwagen erfreut mit.

Und auch im Rahmen des Ferienpasses der Jugendpflege der Stadt Ronnenberg nahmen jetzt 20 Kinder am "Ersthelfer von morgen"-Kurs der Johanniter-Jugend aus Ronnenberg teil. Gemeinsam wurden der Notruf, die stabile Seitenlage und das richtige Anlegen von Verbänden erarbeitet. Den krönenden Abschluss bildeten die Besichtigung eines RTW und die Teilnehmerurkunde, die jedes Kind erhielt.

"Die Kinder waren toll dabei und sehr wissbegierig. Es war ein einfaches, spielerisches Lernen, in das sich die Kinder super integriert haben", freut sich die Ausbilderin und Ortsjugendleiterin Catharina Weißenborn.

Die Jugendgruppe der Johanniter-Jugend trifft sich mittwochs von 17.30 bis 19 Uhr in ihrem Jugendraum in den Räumlichkeiten der Johanniter-Unfall-Hilfe, Hagacker 5b, in Ronnenberg. Interessierte Kinder ab 6 Jahren sind jederzeit herzlich willkommen vorbeizuschauen und mitzumachen. Weitere Infos gibt es bei Catharina Weißenborn unter 01578 39 28 693 oder catharina.weissenborn(at)johanniter.de.

hug, 02.04.2016, 00:05
Redakteure CON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?